Ihr Partner für Urlaub, Reisen und Spezial-Safaris in Afrika

fon: +49 331 704 67 36

mail: info@safariscout.com

Hier geht's zum Kontaktformular

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Replicant2
prev next
 

Urlaub + Reisen in Afrika

   
Home Safaris Afrika Mix 14 Tage Kleingruppen Lodge Reise Südafrika + Mosambik

Südafrika: 3 bis 6 Tage Krüger Park

Kurzreise in Südafrika

Unsere beliebteste Kurzreise: Auf Safari in Südafrika erleben Sie Wildlife pur! Täglich ab/bis Johannesburg. Transfers, Pirschfahrten, Unterkunft und Mahlzeiten inklusive. Kruger Park Safari Infos.

Ostafrika Safari

Reise im Safari Spezial Truck durch Ostafrika

Perfekte Ostafrika Einsteiger Tour: Von den Victoria Fällen durch Sambia, Malawi, Tansania + Sansibar nach Kenia oder umgekehrt. Camping oder Bungalow Unterkunft. Zur Ostafrika Reise

14 Tage Mosambik

Strandurlaub in Mosambik

14 Tage in Mosambik ab/bis Johannesburg in Südafrika inklusive Wildlife Safari im Kruger Nationalpark Südafrikas. Mosambik Urlaub Infos

Südliches und Ost Afrika komplett

Afrika Abenteuerreise: Südafrika bis Kenia

56 Tage durch Afrika von Nairobi, Kenia bis Kapstadt, Südafrika. Als Camping oder Bungalow Tour. Afrika komplett Reise Infos

14 Tage Kleingruppen Lodge Reise Südafrika + Mosambik | Drucken |  E-Mail

Wildnis und Feuchtgebiete in Zululand, herrliche Strände in Mosambik, Schnorcheln, Tauchen, Angeln, Sonne, Meer & Sand – Eine Gruppenreise mit maximal 12 Personen ins tropische Paradies! Eine Naturwanderung in Swasiland und Wildbeobachtungen im Krüger Nationalpark sind inbegriffen!

Gruppenrundreise ab Südafrika durch den Süden Mosambiks

(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

Tag 1 - 3  JOHANNESBURG - ZULULAND  [festinstallierte Zelte Fx2 Mx3 Ax3] (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

Zululand ist Heimat der von Koenig Shaka Zulu gegruendeten Nation der Zulus, des warmen Indischen Ozeans und der Drakensberge. Wir verlassen Johannesburg um ca. 06:30 Uhr, und machen uns auf den Weg ins Herz von KwaZulu Natal, wo wir in einem privaten Wildreservat uebernachten.  Hier erkunden wir unsere Umgebung auf einem morgendlichen Spaziergang, gefolgt von einer Nachmittagspirschfahrt im Mkuzi Wildreservat. Das Mkuzi Wildreservat spielt eine wichtige Rolle beim Schutz des Spitz- und Breitmaulnashorns. Am dritten Tag besuchen wir das Hluhluwe Wildreservat und  ein Zulu Dorf, wo uns ein einheimischer Guide die Traditionen der Zulus interpretiert.  

Tag 1: Frühstück nicht inklusive

 

Tag 1: Mittagessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Tag 1: Abendessen wird als festes Menü von der Lodge bereitgestellt

Tag 2 - 3 : Frühstück wird von der Lodge bereitgestellt 

Tag 2 - 3 : Mittagessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet 

Tag 2 - 3 : Abendessen wird als festes Menü von der Lodge bereitgestellt

Beinhaltet:  Eintrittsgebühr zum Mkuzi und Hluhluwe Wildreservat, Pirschfahrten 

Übernachtung: Lodge - festinstallierte Zelte en suite. WLAN nicht vorhanden

Distanz/Zeit: 550km, ± 7½ Stunden

 

Tag 4, 5   KOSI BAY [Blockhütte FMA]

Das Kosi Bay Naturreservat besteht aus fruchtbarem Schwemmland, Mangroven, Dünenwäldern und Seen. Wir erkunden dieses einzigartige Ökosystem zu Fuß und Schnorcheln in der Flussmündung. Wenn wir Glück haben, können wir in Bunga Neck sogar Lederrücken-Schildkröten bei der Eiablage zuschauen (Brutzeit November bis Januar). Die Kosi-Bay-Flussmündung ist ein wunderbares Schnorchel Revier, aber auch außerhalb des Wassers gibt es jede Menge zu sehen, bspw. die einheimischen Fischer mit ihren speziellen Fangmethoden.

 

Tag 4: Frühstück wird von der Lodge bereitgestellt 

Tag 4: Mittagessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Tag 4: Abendessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Tag 5: Frühstück wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet 

Tag 5: Mittagessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet 

Tag 5: Abendessen wird als festes Menü von der Lodge bereitgestellt

Beinhaltet:  Schnorcheln in der Kosi Bay Flussmündung (Maske & Schnorchel können von der Lodge gemietet werden werden); Zulu Dorfbesuch

Übernachtung: Lodge – Chalets; WLAN nicht vorhanden

Distanz/Zeit: 180km, ± 2½ Stunden

 

Tag 6   KÖNIGREICH SWASILAND [Blockhütte FMA]

Die Reise führt uns weiter nach Swasiland. Wir übernachten im Hlane Royal National Park. Dichter Busch und große schattenspendende Bäume prägen die Szenerie dieses Schutzgebiets. Es gibt ein künstliches Wasserloch vor den Unterkünften, an dem wir Nashörner und andere Wildtiere beobachten können. Mit einem Ranger unternehmen wir eine spannende Wildpirschfahrt (inkl. kurzem Sparziergang) auf der Suche nach den Elefanten und Breitmaulnashörnern, die hier leben. Auch die Federfauna ist hier beeindruckend. Viele Vogelarten finden in dem kleinen afrikanischen Königreich ihr Zuhause.

 

Tag 6: Frühstück wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet 

Tag 6: Mittagessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Tag 6: Abendessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Beinhaltet: Eintrittsgebühr zum Hlane Wildreservat, Wanderung mit Ranger

Übernachtung:  Hlane Game Reserve, Chalets en-suite. WLAN vorhanden

Distanz/Zeit: 350km, ± 6 Stunden

 

Tag 7    MAPUTO [Gästehaus FM-]

Weiter geht es nach Mosambik, in die Hauptstadt Maputo, die bis zur Unabhängigkeit 1975 noch unter dem Namen Lourenço Marques in jedem Schulatlas verzeichnet war. Die Narben des langen Bürgerkriegs verheilen allmählich und eine ungezwungene Lebendigkeit ist wieder an der Tagesordnung. Doch das lusitanische Erbe ist noch immer präsent und vermischt sich mit der kulturellen Vielfalt Afrikas. Besonders die kulinarischen Früchte dieser Liaison wollen wir genießen. Exzellente Meeresfrüchte sind die örtliche Spezialität, die wir in einem Restaurant probieren werden (eigene Kosten).

 

Tag 7: Frühstück wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet 

Tag 7: Mittagessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Tag 7: Abendessen auf eigene Kosten in einem Restaurant

Übernachtung: Hotel –Zweibettzimmer mit geteilter sanitärer Einrichtung. Bar, Restaurant, Telefon.   WLAN vorhanden

Distanz/Zeit: 120km, ± 1½ Stunden

 

Tag 8, 9, 10  INHAMBANE [Strandhütten „Casitas“ Fx3 Mx3 Ax2]

Wir reisen nördlich entlang der Küste des Indischen Ozeans, fahren durch Mango- und Cashew-Nuss-Plantagen, bis wir die Stadt Inhambane erreichen. In Inhambane sind arabische Einflüsse noch immer unverkennbar. Sie gehen zurück auf die Zeiten, als diese noch regen Handel mit Sklaven, Elfenbein, Gold und Gewürzen trieben. Wir schauen uns in Inhambane um und besichtigen die über 200 Jahre alte Kathedrale, bevor wir weiter nach Praia de Barra fahren. Lehnen Sie sich zurück, entspannen Sie und genießen das warme Meereswasser und die weiten weißen Strände.  Eine Tour auf einer Dhau, einem traditionellen Holzsegelboot arabischer Bauart, Angeln, Schnorcheln, Surfen oder Tauchen zwischen paradiesischen Korallenriffen ist auch möglich (eigene Kosten).

 

Tag 8: Frühstück wird vom Gästehaus bereitgestellt 

Tag 8: Mittagessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Tag 8: Abendessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Tag 9: Frühstück wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Tag 9: Mittagessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Tag 9: Abendessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Tag 10: Frühstück wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet 

Tag 10: Mittagessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Tag 10: Abendessen auf eigene Kosten im Restaurant

Übernachtung:  Casitas – Zweibett-Zimmer en-suite. Bar, Restaurant, Telefon. WLAN nicht vorhanden

Distanz/Zeit:  500km, ± 7 Stunden

 

Tag 11   BILENE [Strandhütten „Casitas“ FM-]

Wir fahren entlang der Küste nach Süden Richtung Bilene, das am Ufer der Uembeje-Lagune liegt. Die Lagune ist acht Kilometer breit und 27 Kilometer lang. Klares Wasser und saubere Sandstrände sind ihr Markenzeichen. Wir verbringen den Nachmittag damit, die Lagune zu erkunden. Dabei bestehen Möglichkeiten zum Kajak fahren oder Schnorcheln (eigene Kosten). Abendessen in einem Lokal vor Ort (eigene Kosten) mit Blick zur Lagune. 

 

Tag 11: Frühstück wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet 

Tag 11: Mittagessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Tag 11: Abendessen auf eigene Kosten im Restaurant

Übernachtung:  Casitas - Zwei- oder Vierbett-Zimmer mit Betten   gemeinschaftlich genutzten Waschräumen. Bar, Restaurant, Telefon.   WLAN vorhanden

Distanz/Zeit:  355 km, ± 5 Stunden

 

Tag 12 - 13   KRUGER NATIONALPARK [Blockhütte FMA]

Wir verlassen die Küste des Indischen Ozeans, durchqueren den Limpopo Transfrontier Park und begeben uns zum Kruger Nationalpark nach Südafrika. Das berühmteste Naturreservat Südafrikas darf sich rühmen, die weltweit größte Artenvielfalt zu besitzen. Insgesamt 16 verschiedene Ökosysteme ermöglichen uns sagenhafte Fotoaufnahmen von Wildtieren und Natur auf ausgedehnten Pirschfahrten. Richten Sie Ihre Kameras auf die Big 5, auf Löwe, Leopard, Elefant, Nashorn und Büffel sowie viele andere Tiere!

 

Tag 12, 13: Frühstück wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Tag 12, 13: Mittagessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet 

Tag 12, 13: Abendessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Beinhaltet:    Eintrittsgebühr zum Krüger Nationalpark, Pirschfahrten morgens & nachmittags Übernachtung: Kruger National Park Chalets mit geteilter sanitärer Einrichtung. Swimming Pool, Restaurant, Telefon.   WLAN nicht vorhanden

Distanz/Zeit:  350km, ± 5½ Stunden

Optionale Aktivitäten: Nachtpirschfahrt in offenen Fahrzeugen des Nationalparks

 

 

Tag 14   JOHANNESBURG – TOUR ENDE [- B - -]

Nach einer Morgenpirschfahrt machen wir uns auf den Weg Richtung Johannesburg, wo wir abends ankommen. Die Tour endet +/- 18:00 Uhr am Hotel. Bitte beachten: Wir können Sie auch kostenlos gegen 17:00 Uhr am Flughafen Johannesburg absetzen.

 

Tag 14: Frühstück wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Tag 14: Mittagessen auf eigene Kosten

Distanz/Zeit:   450km, ± 6½ Stunden

 

Bitte beachten: Die obengenannten Entfernungen und Fahrzeiten dienen nur als Richtlinie und sind von der Witterung und Straßenverhältnissen abhängig. Auch die Angaben zu den Unterkünften sind Beispiele und richten sich nach der Verfügbarkeit. Alternative Unterkünfte sind von vergleichbarem Standard und Änderungen finden ohne Vorankündigung statt. 

 

Safari Fakten: 

 

Preis pro Person 2018: EUR 1980 

Start/Ende: Johannesburg/Südafrika

Gruppengrösse: max. 12 Personen

Toursprache: Englisch, zu manchen Terminen in Begleitung eines deutschsprachigen Übersetzers

Unterkunft: Zimmer bei können sich zwei Einzelreisende gleichen Geschlechts ein Zimmer teilen. Es entstehen keine zusätzlichen Kosten. Alternativ können Sie ein Einzelzimmer gegen Aufpreis von EUR 430 buchen. 

 

Termine 2018: 

 

04-Mar-18 17-Mar-18 German

25-Mar-18 07-Apr-18 

06-Mai-18 19-Mai-18 German

10-Jun-18 23-Jun-18 

01-Jul-18 14-Jul-18 

15-Jul-18 28-Jul-18 German

22-Jul-18 04-Aug-18 

29-Jul-18 11-Aug-18 German

05-Aug-18 18-Aug-18 

12-Aug-18 25-Aug-18 

26-Aug-18 08-Sep-18 

02-Sep-18 15-Sep-18 

23-Sep-18 06-Okt-18 

30-Sep-18 13-Okt-18 German

14-Okt-18 27-Okt-18 

21-Okt-18 03-Nov-18 

04-Nov-18 17-Nov-18 

11-Nov-18 24-Nov-18 

16-Dez-18 29-Dez-18 German

 

*German: Diese Touren werden von einem englischsprachigen Expeditionsleiter geführt und von einem deutschsprachigen Übersetzer begleitet (oder von einem deutsprachigen  Expeditionsleiter geführt). 

Afrika Safari Urlaub in Südafrika und Mosambik

 

 

Afrika Beach Paradies: Reisen in Mosambik

Snacks in Afrika: Abenteuer Reise durch Mosambik Safari in Afrika: Mosambik