Ihr Partner für Urlaub, Reisen und Spezial-Safaris in Afrika

fon: +49 331 704 67 36

mail: info@safariscout.com

Hier geht's zum Kontaktformular

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Replicant2
prev next
 

Urlaub + Reisen in Afrika

   
Home Über uns Mit uns verreist ab 2012

Südafrika: 3 bis 6 Tage Krüger Park

Kurzreise in Südafrika

Unsere beliebteste Kurzreise: Auf Safari in Südafrika erleben Sie Wildlife pur! Täglich ab/bis Johannesburg. Transfers, Pirschfahrten, Unterkunft und Mahlzeiten inklusive. Kruger Park Safari Infos.

Ostafrika Safari

Reise im Safari Spezial Truck durch Ostafrika

Perfekte Ostafrika Einsteiger Tour: Von den Victoria Fällen durch Sambia, Malawi, Tansania + Sansibar nach Kenia oder umgekehrt. Camping oder Bungalow Unterkunft. Zur Ostafrika Reise

14 Tage Mosambik

Strandurlaub in Mosambik

14 Tage in Mosambik ab/bis Johannesburg in Südafrika inklusive Wildlife Safari im Kruger Nationalpark Südafrikas. Mosambik Urlaub Infos

Südliches und Ost Afrika komplett

Afrika Abenteuerreise: Südafrika bis Kenia

56 Tage durch Afrika von Nairobi, Kenia bis Kapstadt, Südafrika. Als Camping oder Bungalow Tour. Afrika komplett Reise Infos

Kunden von SafariScout.com ab 2012 - Feedback, Berichte, Bewertungen

Januar 2012

Hallo Frau Gernhuber,
die Tage in Balule und Krüger Park waren ein echtes Erlebnis und es hat uns sehr gut gefallen. Durch die Flut waren die Bedingungen vor Ort etwas erschwert, aber alle haben sich große Mühe gegeben uns etwas zu bieten. Es war sicher nicht unser letzter Afrika Urlaub und wir werden gerne bei Bedarf wieder auf sie zukommen.
Beste Grüße!

Heike hat bei SafariScout.com die 5 Tage Kruger Park Lodge Safari gebucht und den Kruger Park bei einer der größten Fluten ungewöhnlich wasserreich erlebt.

Januar 2012

Hallo Frau Gernhuber,
ich bin gleich wieder im deutschen Alltag abgetaucht, da ich ja ne gute Weile gefehlt hatte.
Der Kurs war in der Tat sehr lehrreich und sehr professionell aufgezogen. Wir waren zu siebt (5 Frauen und 2 Männer !!!). Wir hatten menschlich und fachlich einen sehr guten Ranger und haben ihm kritisches und konstruktives Feedback gegeben, denn aus unserer Sicht war der Kurs fast ein bißchen zu stressig, dafür, dass wir zwar viel lernen, aber eben auch ein bißchen "Urlaub" machen wollten. Der praktische Teil war Klasse, aber der theoretische fast ein bißchen übertrieben mit 16 Kapiteln und einem 190 Seiten Lehrbuch. Wir durften 35 Bäume, 12 Gräser, 15 Blumen, Insekten, Reptilien, Vögel (bestimmt 50, Farbe und Gesang), Säugetiere, Geologie, Klimakunde etc lernen.....das war viel für 4 Wochen. Es gab noch zwei praktische Tests in der Natur mit 70 Fragen auch zu Spuren und Ausscheidungen von Tieren. Man durfte eine Präsentation halten und die große Prüfung bestand darin, für alle anderen 1,5 h den Guide zu spielen. Die Trainingsfirma ist eine tolle Truppe!

Tipps für Interessenten. Ein kleines Laptop/Notebook ist sehr nützlich. I-phone ist sehr gut zum Identifizieren von Vogelstimmen (da gibt´s gute Apps). Von der Bücherliste ist das "Gameranger in your backpack" das bei weitem beste, umfassendste und schönste zum Lesen und Lernen. Vielleicht noch das Vogelbuch, aber mehr braucht man aus meiner Sicht wirklich nicht.

Wir hatten übrigens wirklich Hochwassereinsatz, weil auch das Camp einen guten Meter unter Wasser stand. Gut nur, dass auch die Krokodile offensichtlich anderes zu tun hatten, als im reissenden Strom nach Touristen zu suchen, die Gasflaschen und anderes aus dem Wasser zogen.
Viele Grüsse aus dem nicht ganz so heissen Süden.

Markus hat den seit 2012 neuen 28 Tage Safari-Kurs bei SafariScout.com gebucht und Südafrikas Kruger Nationalpark bei extrem hohen Wasserstand kennengelernt.

Februar 2012

Sehr geehrte Frau Gernhuber,
meine Partnerin und ich sind gestern aus dem südlichen Afrika zurückgekommen. Nach der Camping Safari nach Botswana sind wir noch 10 Tage auf eigene Faust in Südafrika herumgereist. Die gebuchte Safari war perfekt. Alles war gut organisiert. Die Tourfirma und besonders unser Guide haben ihren Job sehr gut gemacht. Wir können die Safari sehr weiterempfehlen. Das Campen muss man jedoch schon gerne haben. Beiliegend ein Foto von unserer Reisegruppe.
Herzliche Grüsse aus der winterlichen Schweiz.

René/Schweiz hat bei SafariScout.com die 16 Tage Camping-Rundreise durch Botswana gebucht

Reisegruppe auf Afrika Safari in Botswana

Februar 2012

Hallo,
wir sind immer noch in Afrika! Die Safari war wirklich klasse. Das Abholen in Johannesburg hat sehr gut geklappt. Die erste Übernachtung war in einer Lodge, das Essen war super und das Camp sauber und gepflegt. Die beiden anderen Übernachtungen im Zelt waren recht weit von der Basis und den sanitären Anlagen entfernt. Die Guides waren alle bemüht und gut zu verstehen.
Insgesamt war es eine super Tour, die wir weiter empfehlen werden!!

Kim/Deuschland hat die 4 Tage Zelt Safari in den Kruger Park erlebt.

März 2012

Liebe Beate,
herzlichen Dank fuer deine Mail. Ich bin bis morgen Abend in Cape Town. Mir tut mein Herz jetzt schon ziemlich weh, bei dem Gedanken, dass ich morgen Heim fliege. Beate, die 56 Tage waren unbeschreiblich grossartig. Ich kann es gar nicht in Worte fassen. Aber es hat einfach alles gestimmt. Nur 2 Mal ein bisschen Regen, eine tolle Reisegruppe und natuerlich die vielen Highlights. Einfach Hammer :-) Am liebsten moechte ich in Afrika bleiben :-) Auf jeden Fall moechte ich wieder herkommen, vor allem nach Suedafrika, weil ich von diesem Land nur die West-Kueste und Cape Town gesehen habe. Schoen dass du an mich gedacht hast und nochmals 1000 Dank fuer deine vielen Empfehlungen und deine liebe Unterstuetzung vor der Reise. Du bist grossartig.

Karin/Schweiz hat das südliche und Ostafrika auf einer 56 Tage Camping Tour bereist.

März 2012

Hallo Beate,
das war eine gute Safari, ich habe in einem Baumhaus genaechtigt, das war eine schoene Unterkunft. Vor Ort haben wir immer erst kurz vorher gewusst wie die Tage strukturiert sind.
Das koennte man verbessern. Aber ansonsten war der Service super und die Guides wirklich sehr erfahren und schienen auch selbst immer noch begeistert von der Natur und den Tieren. Wir hatten einen Guide, der sich auf Vögel spezialisiert hat und haben viele interessante Tiere entdecken koennen. Das Essen war auch gut. Danke nochmal fuers Vermitteln! Ich werde Dich weiterempfehlen. :) Schoene Gruesse aus Far North Queensland!

Anne/Deutschland hat sich für die 4 Tage Kruger Park Rundreise entschieden.

März 2012

Hallo Beate,
Danke der Nachfrage. Die Safari war super, glücklicherweise waren wir allein - das war sehr entspannt. Die Camping-Situation war jedoch leider etwas anders als wir erwartet hatten, was sicher unsere Schuld ist, wir hatten etwas mehr "Luxus" erwartet. Der Rest war toll, eine einmalige Erfahrung! Danke auch nochmal für die Organisation, das lief alles absolut reibungslos. Viele Grüße aus Cape Town!

Vanessa/Deutschland hat den Kruger Nationalpark in Südafrika auf einer 4 Tage Zeltreise besucht.

Mai 2012

Hallo Frau Gernhuber,
bin nun schon seit gut einer Woche zurück von wundervollen Ferien. Die Safari, einfach nur toll. Die Tour mit Kalahari zu Beginn und Chobe am Ende war wirklich super zusammengestellt. Am besten gefallen hat mir der Gamewalk im Delta, sonst sitzt man halt doch viel im Auto. Wir waren eine super Gruppe mit 8 Personen (gehört sicher auch etwas Glück dazu) und hatten tolle Guides. Camping ohne Infrastruktur in der Wildnis; vielleicht nicht jedermanns Sache, aber mir hat es super gefallen. Anbei noch meine zwei Lieblingsphotos.
Mit freundlichen Grüssen, Haimo

Im Feedback ist die 15 Tage Botswana Kleingruppen Camping Safari beschrieben.

Haimos Foto von einem afrikanischen Elefant am Abend

Haimos Foto von einem Elefanten im Chobe Nationalpark in Botswana

 

Juni 2012

Hallo Frau Gernhuber,
heute ist unser Abflugtag und wir möchten uns noch einmal bei ihnen für die schöne Südafrika-Tour bedanken. Beide Teile haben uns super gefallen und es war eine sehr lustige geführte Rundreise. Sowohl die Zulu Lodge als auch die Inkosana Lodge haben uns auf unserer Selbstfahrer-Tour wirklich gut gefallen. Insbesondere die Drakensberge haben uns sehr beeindruckt. In Vic Falls haben wir die Fahrt mit dem Steamtrain auf die Brücke gemacht, was super schön war. Am zweiten Tag sind wir noch einmal zu den Fällen. Die Einzelfahrt mit dem Mokoro hat auch wunderbar geklappt.
Vielen Dank nochmals für Ihre Bemühungen. Wir werden sie auf jeden Fall weiter empfehlen und bei der nächsten Afrika Reise wieder kontaktieren. Nocheinmal herzlichen Dank, daß Sie sich immer so gut um alles gekümmert haben. Für uns geht es heute weiter nach Sydney, Thomas und Kathrin

Juli 2012

Hallo Beate,
alles war wunderbar. Die Lodge war einfach, aber sehr schön - tolles Essen, tolle Guides. Das Highlight war auf dieser Tour der Krugerpark - eigentlich die letzten 10 Minuten. Wir konnten zwei Löwinnen dabei beobachten, wie sie ein Gnu gerissen haben! Ein absolutes "once-in-a-lifetime" Erlebnis.
Gruß aus Joburg, Stefan

Stefan hat die 4 Tage Kruger Park Lodge Safari mitgemacht.

August 2012

Sehr geehrte Frau Gernhuber,
es war alles gut organisiert. Wir waren sehr zufrieden.

Reinhard und Barbara haben 6 Tage im Kruger Nationalpark in einer Lodge verbracht.

September 2012

Hallo Frau Gernhuber,
wir sind (leider) schon wieder zurück. Was soll ich sagen, es war ein traumhafter Urlaub. Bis auf das Wetter hat alles geklappt. Sämtliche Unterkünfte und Transfers waren pünktlich und ohne Probleme. Insbesondere die Johannesburg Lodge war super nett. Als unser Rückflug 7 Stunden verspätet war, konnten wir das Zimmer behalten und wurden später zum Flughafen gebracht. Wir können diese Unterkunft nur empfehlen. Schöne Zimmer, sauber, sehr gastfreundlich und drei treue Rottweiler. Wenn Sie mit Anthony wieder Kontakt haben, grüßen Sie ihn und vor allem seine Hunde von uns. Er hat sich wirklich fürsorglich um seine Gäste gekümmert. Auch die Kruger Park Safari an sich war zwar anstrengend, aber unvergesslich. Leider haben wir nicht alle der Big Five gesehen, der Leopard hat
sich nicht blicken lassen, aber wir brauchen ja einen Grund, noch einmal so etwas zu machen. Die Safari können wir auch empfehlen. Das Team auf der Thornhill Lodge ist sehr nett und engagiert. Für ihre Gäste machen die einfach alles. Als es anfing, sich langsam einzuregnen, wurden sogar Ponchos ausgeteilt und extra Decken für die Ausfahrten. Jetzt heisst es erst einmal alles auspacken, waschen, Bilder anschauen und sparen für das nächste Abenteuer. Wir werden sicher wieder auf Sie zukommen! Vielen Dank für den schönen Urlaub!

Andreas hat die 5 Tage Kruger Park Lodge über SafariScout.com gebucht.

Oktober 2012

Liebe Frau Gernhuber,
vielen Dank für die Nachfrage! Es hat alles gut geklappt – die Abholung hat funktioniert, die Johannesburg Lodge war absolut in Ordnung und die Kruger Safari danach auch und sehr schön. Vielleicht macht man sich bei der Baumhaus-Lodge etwas zu viele Hoffnungen auf ein Baumhaus - die allermeisten Häuschen sind einfache Holzhäuschen zu ebner Erde. Aber ansonsten war alles gut organisiert und sehr schön! Ganz herzlichen Dank noch einmal an Sie für Ihre Mühe vorab! Das war wirklich sehr freundlich, mir eine große Hilfe und sehr angenehm, und ich habe das so nett noch nie erlebt..!

Ruth hat die 5 Tage Kruger Park Safari mit Übernachtung im Baumhaus gebucht. Auf ihren Hinweis haben wir jetzt die Beschreibung der Baumhäuser aktualisiert, sodass künftige Kunden wissen, dass die Baumhaus-Lodge aus Baumhäusern in den Baumspitzen sowie aus Holzhäusern auf Stelzen besteht.

Hallo,
so endlich nach langer Zeit ;-) die Rückantwort.... Safari war suuper, das Camp war tadellos und wir waren die 5 Tage die einzigen beiden Gäste dort :-)) Einfach wunderbar das Tsakane Camp. Ist auf jedenfall eine Empfehlung wert. In der Beschreibung stand zwar ohne Elektrizität, dem ist zwar nicht so, aber ist natürlich nicht als negativ zu beurteilen, ganz im Gegenteil...

Stephan und Rita haben eine Wandersafari im Kruger Nationalpark von Südafrika über SafariScout.com gebucht.

Dezember 2012

Liebe Beate,
die Reise war mal wieder wunderschön, wir haben uns total in Ostafrika, vor allem aber in Sambia und Malawi verliebt und haben alles sehr genossen. Bei der geführten Tour hat alles wieder super geklappt, aber auch unser selbst organisierter Teil hat Spaß gemacht und alles lief wunderbar. Auch mit dem Mietauto lief alles glatt und die Autovermietung war total unkompliziert. Unsere Guides auf der Tour, der Service und alles drum rum war gut, aber leider kein Vergleich zu unserer letzten Tour, was aber glaub ich mitunter daran lag, dass es eine gemischte Tour war und keine reine Camping-Tour.

Tauchen auf Zanzibar war der Wahnsinn. Die Riffe sind wunderschön und auch ohne Fische schon ein echtes Highlight. Wir haben einen Tagesausflug zum Mnemba Atoll gemacht und dort 2 Tauchgänge gemacht, die beide total beeindruckend waren was die Artenvielfalt angeht verglichen mit Mosambiks Dive Spots. Das Atoll liegt in einem Naturschutzgebiet und deswegen darf man die Insel nicht betreten. Neben den üblichen Fischen, die aber noch viel größer und bunter sind als alles was wir bisher gesehen hatten, haben wir auch Schildkröten, Wale und Delfine gesehen.

Also nochmals tausend Dank für alles Beate - du hast uns super beraten und dich toll um alles gekümmert und uns so mal wieder einen unvergesslichen Urlaub beschert! Wir sind noch mehr vom Afrika-Fieber gepackt und haben schon wieder Pläne für nächstes Jahr im Kopf - diesmal soll es nach Angola, Nord-Namibia und Botswana gehen =) Ich wünsche dir wunderschöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr, genieß die Feiertage und lass das Jahr schön ausklingen.

Tanja und Florian bereisten Ostafrika auf der 21 Tage Camping-Tour von Nairobi nach Victoria Falls.

Januar 2013

Liebe Beate,
ich habe heute noch an dich gedacht und das ich dir schreiben wollte, wie toll alles war und ich SafariScout.com jederzeit weiterempfehlen würde. Beide Ressorts waren toll. Die beiden Frauen die sie leiten waren einfach großartig, vor allem Margret von der Baumhaus-Lodge. Ich hatte eine
superschöne Zeit, bin im Baumhaus geblieben. Hatte eines morgens einen kleinen Skorpion in meinem Zimmer, niedlich :-)) Alle waren um mein Wohlergehen bemüht und haben alles möglich gemacht. Das Rehabilitations Center, mehrere Safaris usw. auch die Ranger waren klasse, alle!!
Vielen Dank für die schöne Zeit an alle, wenn du sie siehst oder hörst. Ich war danach noch 3 Wochen tauchen auf den Philippinen, daher bin ich erst 1 Woche wieder in Deutschland. Jetzt heißt es, erst einmal wieder arbeiten. Herzliche Grüße.

Jeanette hat unsere beliebte Kruger Park Baumhaus-Safari erlebt.

Hallo Frau Gernhuber,
die Safari war ein echt schönes Erlebnis und wir haben es genossen. Schade war nur, dass das Wetter ein bisschen besser hätte sein können, aber das ist eben die Natur. Ich finde es auch super, dass wir alles über Sie buchen konnten – in Deutsch, mit DE Bankdaten und Ihrer sehr angenehmen
und hilfreichen Persönlichkeit. Vielen Dank nochmals hierfür! Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und falls nicht zu spät – ein gutes Neues Jahr; Gesundheit, Glück und Erfolg!

Nadine und Simone buchten eine Kruger Park Safari über SafariScout.com

Hallo Frau Gernhuber,
komme erst jetzt dazu, Ihnen zu antworten. Die Safari hat uns sehr gut gefallen. Die Organisation war perfekt und unser Aufenthalt traumhaft. Wir haben „alles“ gesehen, was ging……und waren bei unserem Guide mehr als gut aufgehoben. Die Tatsache, dass wir außerdem auch nur zu viert
unterwegs waren, hat sein Übriges dazu getan. Wir haben die Zeit auf jeden Fall sehr genossen und sind uns sicher, dass dies nicht der letzte Aufenthalt gewesen sein wird. Schönen Gruß nach Potsdam

Ulla hat eine Camping-Reise in den Kruger Park miterlebt.

Hallo Frau Gernhuber,
um es auf den Punkt zu bringen: Es war ein unvergessliches Erlebnis! Wir hatten eine super Zeit, wurden richtig toll betreut und verpflegt und werden diese Tage nie vergessen. Vielen Dank.

Christine hat 4 Tage im Kruger Nationalpark verbracht.

Februar 2013

Hallo Frau Gernhuber,
wollte nun mal das Feedback abgeben. Zunächst einmal sind wir von der Johannesburg Lodge am Flughafen abgeholt worden. Die Lodge liegt ja weit ab von allem, was uns ja egal war, da es nur als "Kurzstopp" gedacht war. Aber: die Lodge war ganz toll und der Service dort war Spitze. Da trübes Wetter war und wir trotz Nachtflug recht fit waren, organisierte man uns dort auf die Schnelle eine Tour nach Soweto. Ganz toll, hat Spaß gemacht. Nächster Tag, ganz pünktlich Richtung Kruger Nationalpark. Gebucht war die 4 Tage Safari, was eigentlich nur 2 Tage sind. Das weiß man jedoch, wenn man sich alles genau durchliest. Insgesamt war unser Urlaub ganz große Klasse. Sollte ich irgendwann noch mal nach Afrika, werde ich gerne wieder auf Sie zurück greifen. Hab gesehen das sie noch viele
tolle Sachen im Angebot haben.  Vielen Dank und liebe Grüße

Ute hat ihre Kruger Park Safari über SafariScout.com gebucht.

März 2013

Liebe Beate!
Wir sind zurück in der kalten Schweiz und vermissen Afrika sehr! Es war wunderschön und sehr erlebnisreich. Die Safari war super organisiert, am letzten Tag hatten wir sogar noch eine 1 stündige Tour statt des Bushwalks. Wir hatten meistens eine private Tour, nur mit unserer Familie. Werden sicher wieder mal eine Safari buchen! Ganz liebe Grüsse.

Andrea hat mit ihrem Mann und zwei kleinen Söhnen den Kruger Nationalpark bereist und uns diese Fotos geschickt.



Safari mit Familie und Nashorn im Krüger Nationalpark Südafrika

Kinderfreundliche Safari in Südafrika

Hallo Beate!
Wir hatten eine SUPER Zeit in Afrika – die Reise war echt toll, hat uns total gut gefallen!! Wären gerne noch etwas länger geblieben!Danke nochmal für die Organisation, es hat alles super geklappt.
Danke und liebe Grüsse.

Andreas und Daniela haben bei SafariScout.com die 21 Tage Lodge Reise durch Ostafrika gebucht.

April 2013

Nachdem ich für mich und meine Begleiterin wirklich mehrere Jahre nach dem perfekten Anbieter für unsere Traumreise gesucht habe, haben wir uns schlußendlich aus dem riesigen Angebot für Euch entschieden und sind sehr glücklich darüber! Unsere Reise buchten wir über Beate von www.safariscout.com. Nicht nur ihre Fachkompetenz, sondern auch ihre absolut ehrliche und freundliche Art, begeistern uns nach wie vor sehr. Sie war für uns der Bote zwischen Deutschland und Tansania und hat uns sehr geduldig jede Frage beantwortet und ist auf jeden unserer Wünsche eingegangen. Am Tag nach der Ankunft begann dann unsere Safari mit unserem Guide Lyimo. Wir waren 11 Tage unterwegs, besuchten den Arusha, Tarangire, Lake Manyara Nationalpark, die Serengeti und Ngorongoro und verbrachten unsere Nächte in 6 verschiedenen Lodge- und Zelt-Unterkünften. Von
unserem Guide Lyimo sind wir immer noch schwer begeistert. Er ist nicht nur ein hervorragender Fahrer, sondern auch unglaublich fachkundig, sehr ambitioniert, verantwortungsbewusst, spontan, geistreich, witzig und besitzt jede Menge Einfühlungsvermögen. Er hat uns sehr viel über die Menschen, Tiere, Pflanzen und die Sprache Tansanias beigebracht und uns vor allen Gefahren immer sehr aufmerksam beschützt! Unsere Sorgen, dass unser Schulenglisch nicht reichen könnte, waren völlig unbegründet, denn wenn die englischen Fachvokabeln fehlten, haben wir in Deutsch, Swahili oder Zeichensprache kommuniziert, man muss sich nur trauen! Für uns ist Lyimo in den 11 Tagen ein echter Freund geworden!!! Ahsante sana, kaka twiga!

Der Landcruiser war super, sehr geräumig, bequem und sicher! Wir haben jede noch so schlechte Piste mit ihm gemeistert und haben insgesamt ca. 1800 km mit ihm verbracht. Ahsante sana, Landcruiser! Die Lodges und Camps waren alle unterschiedlich und einzigartig. Überall war es zu 100% sauber,
alle Mitarbeiter waren sehr freundlich und hilfsbereit und bei jedem einzelnen hatten wir das Gefühl, dass sie nicht nur gespielt nett sind, weil wir zahlende Touristen sind, sondern die Höflichkeit einfach aus ihren Herzen kommt! Die erste Lodge war perfekt zum Ankommen, Akklimatisieren und vom Flugstress erholen geeignet. Mit einem fantastischen Garten in dem die ersten afrikanischen Tiere (DikDiks, Perlhühner, Vögel etc.) zu beobachten sind und einem tollen Serviceteam, kann man sich leicht an die fremde Umgebung gewöhnen. Die Küche war hervorragend.

Das nächste Tented Camp ist mitten in der Wildnis und Gnus, Zebras, Warzenschweine, Geckos und jede Menge Flugtiere kreuzten unsere Wege, das war unfassbar schön! Auch hier war das Personal charmant und hilfsbereit und die Verpflegung sehr gut. Die nächste Lodge mit Blick auf den Lake Manyara war wahnsinnig schön und das Essen sehr exklusiv. Von hier aus starteten wir noch unsere Nachtpirschfahrt, sodass wir nicht wirklich viel Zeit in der Lodge hatten, aber diese wenige Zeit zum Erholen sehr gut nutzen konnten. Das Nasikia Tented Camp war unser persönliches Highlight,
denn noch mehr Wildnis geht nicht! Nachts brüllten Löwen, Hyänen und sogar ein Leopard am Zelt, einen Abend war ein Elefant im Camp und überall waren Impalas, Marabus und die buntesten Vögel. Die Betten und Möbel standen nur auf Zeltplanen, also ohne begradigten Holz- oder Betonboden.
Das ist zwar für uns verwöhnten Europäer erstmal komisch, weil schief, aber wenn man fürs Abenteuer offen ist, dann macht das richtig, richtig, richtig Freude. Das Team war ein absoluter Knaller, sehr herzlich, unglaublich witzig und um unser absolutes Wohl bemüht. Der Koch war der allerbeste von der ganzen Reise, seine Kochkunst werden wir immer in Erinnerung behalten! Um uns herum war kein Zaun und nix, nur Zeltwände und Wildnis, wir konnten es gar nicht richtig begreifen, aber wir haben uns durch die Campcrew so beschützt gefühlt, dass es uns sehr schwer fiel, diesen Ort nach 5 Nächten wieder zu verlassen.  

Die Ngorongoro Lodge war dann die größte und luxuriöseste, was nach mehreren Tagen im schiefen Bett und mit Zeltdusche mal wieder Verwöhnprogramm war, sicher auch für meine Begleiterin im Rentenalter, aber mir persönlich war diese Lodge schon zu viel Luxus und Zivilisation, ich hätte gerne noch mehrere Tage „einfacher“ gelebt. Trotzdem war auch hier der Service perfekt, die Küche ausgezeichnet und die Schönheit des Kraterblicks ist nicht in treffende Worte zu fassen!

Alles in allem waren wir mehr als zufrieden mit der Organisation, dem Ablauf und der Zusammenstellung der Reise. Wir haben viel mehr erlebt und gesehen als wir uns hätten träumen lassen und wir waren jeden Tag froh, dass wir eine Privatsafari zu zweit gebucht haben, denn dadurch konnten wir unseren individuellen Traum erleben und Lyimo konnte sich auf unsere Wünsche perfekt einstellen.

Unterm Strich war diese Privatsafari nicht teurer als das beste Angebot von Anbietern mit z.B. 7 oder mehr Mitreisenden. Wir haben jahrelang gesucht und monatelang die Angebote verglichen und festgestellt, dass man bei Privatsafaris schon dadurch sparen kann, dass man die Flugdaten
anhand der täglich wechselnden Flugpreise aussucht und somit mehrere Hundert Euro besser einsetzen kann. Zudem hatten wir bei unserer Tour so viel Trinkwasser zur Verfügung, wie wir brauchten. Im Kleingedruckten der meisten Pauschalangebote steht, dass man 1 Liter frei bekommt und den Rest
zusätzlich bezahlt. Außerdem konnten wir uns aussuchen in welcher Art Lodge oder Camp wir wohnen, was bei den meisten Anbietern schon vorbestimmt ist. Dadurch konnten wir gut mixen zwischen Luxus und Zeltcamp, da wir 33 und 73 sind und völlig unterschiedliche Erwartungen an eine Unterkunft hatten.
Ihr habt für uns beide die passenden Unterkünfte ausgesucht.  Helga (mama cheetah) und Kerstin (dada fisi) danken von ganzem Herzen!!! Wir werden Euch definitiv weiterempfehlen und unsere nächsten Tansaniabesuche wieder mit Euch planen!

Helga und Kerstin haben sich eine 11 Tage Privatsafari mit Lodge und Zeltcamp-Übernachtungen zusammenstellen lassen.

Hallo Beate,
gerade eben komme ich aus Afrika zurück, wir waren bis gestern  noch in Pretoria. Ich wollte Dir sowieso schreiben und mich noch  einmal bedanken. Die Safari war super schön und hat meine Erwartungen  sogar noch übertroffen. Eine tolle Route auf der man viel sieht, nette  und gut organisierte Guides und eine kleine, junge und sehr nette  Gruppe haben uns eine schöne und ereignisreiche Zeit haben lassen.Viele Grüße!

Moritz hat die Camping-Reise von Kapstadt nach Windhoek mitgemacht.

Dezember 2013

Liebe Frau Gernhuber,
inzwischen sind wir schon seit einem Monat wieder zurück von unserer Ostafrika-Tour - und kommen nun endlich dazu, uns bei Ihnen noch einmal zu melden. Es war eine großartige Reise und wir haben jeden Moment genossen. Die Entscheidung, in die Serengeti zu fahren, war genau richtig. Wir haben unendlich viele Tiere und die kompletten Big Five gesehen und die Eindrücke aus der Serengeti, wo so gut wie an jeder Ecke ein Tier zu sehen war, werden wir noch lange im Gedächtnis behalten. Anbei habe ich Ihnen ein Foto vom Sonnenaufgang in der Serengeti mitgeschickt. Auch die anderen Ziele, South Luangwa, Sansibar, Malawi usw. haben sich gelohnt. Wir sind die kompletten drei Wochen gesund geblieben.

Daher an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank für Ihre Unterstützung, für Ihre extrem hilfreichen Tipps und für die Beantwortung unserer vielen Fragen vor unserer ersten Afrikareise. Es hat alles wunderbar funktioniert - wir werden Sie auf jeden Fall weiterempfehlen. Nun wünschen wir Ihnen alles Gute und danken noch einmal herzlich für Ihre Hilfe!

Tobias und Volker haben die 21 Tage Ostafrika Safari gebucht.

Sonnenaufgang in der Serengeti Tansanias

 

Dezember 2013

Hallo Beate,
da ich das südliche und östliche Afrika recht gut kenne, hätte ich nicht gedacht, dass mich die bei Dir gebuchte Simbabwe-Reise so nachhaltig in ihren Bann ziehen würde. Das Land ist absolut beeindruckend, die Menschen auch. Als sehr reizvoll empfand ich die Vielfalt der Landschaft: Von Bergen an der Grenze zu Mosambik, über den Kariba-Stausee, die Viktoriafälle, bis hin zu den Granitblöcken und -hügeln, die ständig tolle Fotomotive abgaben. Die Wildlife-Erlebnisse waren erstklassig. Wir haben in vier Stunden auf dem Sambesi Dutzende Elefanten ganz nah beobachten können und auch das Nashorn-Tracking mit Ranger im Matopos Nationalpark werde ich nicht vergessen. Die Crew auf der Tour, ein Guide und ein Fahrer aus Simbabwe, waren mehr als perfekt für den Job. Wir haben viel über die Geschichte, gegenwärtigen Probleme und Zukunftsaussichten des Landes von ihnen erfahren. Und auch bei den zahlreichen Road Blocks, den Straßensperren, haben die beiden viel Feingefühl bewiesen, sodass wir jedes Mal schnell und problemlos weiterfahren konnten. Danke auch für die Organisation meines darauf folgenden Kapstadt-Aufenthaltes. Im Anhang drei Fotos von der Tour.

Volker hat die 16 Tage Simbabwe Reise mitgemacht.

Dorfbesuch in Simbabwe

Helikopterflug über die Viktoriafälle

Elefanten am Sambesi

 

Januar 2014

Hallo Beate,

auch Ihnen ein Gutes Neues Jahr! Unser Ausflug hat prima geklappt - vielen Dank für Ihre Unterstützung. Wir wurden kurz vor acht vor dem Hotel abgeholt und sicher und schnell in das Elefantenreservat gefahren. Über drei Stunden durften wir viel Neues über die Tiere erfahren und sie aus nächster Nähe erleben. Gerne habe ich mit unserem Besuch auch diese Einrichtung zum Schutz der Elefanten unterstützt. Unser Chauffeur war sehr darauf bedacht, uns wieder pünktlich zurück zu bringen, was ihm auch gelungen ist.Wir haben den Tag sehr genossen und viele Eindrücke mitgenommen. Nochmal danke fürs Organisieren.
Freundliche Grüsse, Christoph

Christoph hat die Halbtagestour zum Elefantenschutzzentrum nahe Pretoria gebucht und einige Fotos mitgeschickt.

Afrikas Elefanten ganz nah

Kleiner Mensch - grosser Elefant in Südafrika

 

Hallo Beate,
 
ich bin wieder zurück - leider... :-( Es hat mir wirklich sehr gut gefallen in Uganda und ich wäre gerne noch länger geblieben. Unsere Gruppe war mit 14 Leuten aus 9 verschiedenen Ländern sehr international, und die Abende am Lagerfeuer waren immer unterhaltsam. Neben Gorillas und Schimpansen haben mich die Menschen in Uganda am meisten beeindruckt - so freundlich und aufgeschlossen habe ich selten ein Volk erlebt. Also, nochmals ein ganz großes Dankeschön an Dich für die tolle Organisation - insbesondere auch weil doch alles recht kurzfristig war - und auch Deine "Vor-Ort-Betreuung" per sms. Werde Dich auf jeden Fall sehr gerne weiterempfehlen! Anbei Fotos. ;-)
Liebe Grüße,
Nicole

Nicole hat ganz kurz vor Weihnachten die 7 Tage Uganda-Gorilla-Safari gebucht und Fotos geschickt.

Nicoles Afarika Abenteuer mit Gorillas in Uganda

Schimpansen in Ugandas Queen Elizabeth Naationalpark - Danke, Nicole!

 

Februar 2014

Hallo Beate,

ja das war jetzt ein großes Chaos mit Februar und März. Das Tour-Büro hat sofort reagiert und glücklicherweise Plätze für das *richtige* Datum frei gehabt. Die Tour war gut organisiert und der Kruger Park spannend. Das ein oder andere Bierchen war dann auch dabei:-) Besonders wertvoll fand ich, dass Du mir die Info mit dem Schlafsack gegeben hast, da andere Teilnehmer anscheinend nicht informiert wurden und Decken zusammensammeln mussten. Übrigens Danke für die gute Tourbetreuung und dass Du mich bei Planänderungen direkt involviert hast und nach Lösungen gesucht hast. Ich habe mich bei Dir sehr gut aufgehoben gefühlt und Dich zur Ansprechpartnerin Nummer Eins für Südafrika ernannt ;-) Jetzt bricht leider leider der Alltag wieder an...Im Anhang findest du einen Sonnengruss aus Kapstadt.
Liebe Grüße,
Agnes

Agnes hat eine 4 Tage Kruger Park Camping Safari mitgemacht.

SafariScout.com Kundin Agnes geniesst Kapstadts Sonne

 

März 2014

Hallo Beate,
 
wir waren alle von der Safari begeistert. Alles hat gut funktioniert, die Leute waren sehr freundlich die Unterkünfte toll. Unsere Erwartungen wurden absolut erfüllt.
Vielen Dank für die Organisation - gerne empfehlen wir SafariScout weiter!
LG
Alfons
 
Alfons hat mit seinen drei Freunden die Kruger Park Safari mit Baumhaus Unterkunft bei uns gebucht.
 

Liebe Frau Gernhuber,

komme erst jetzt dazu: Ja, das hat alles super geklappt und wir waren hemmungslos angetan. Der Guide war klasse, so engagiert wie informiert. Wir haben einen guten Einblick erhalten in die Situation und die Entwicklung von Soweto. Überzeugt haben uns auch die Stellen, die er in Johannesburg ausgewählt hat, um die Entwicklung nach Abschaffung der Apartheid zu verdeutlichen.Vielen Dank also und viele Grüße aus Hamburg!

Lore hat die Tagestour Johannesburg + Soweto bei uns gebucht.

 

Liebe Frau Gernhuber,

es hat alles funktioniert und die - leider viele zu kurze - Tour war super. Ich habe noch nie soviele Tiere gesehen!!! Noch nicht mal im Zoo... Wenn ich je wieder die Gelegenheit haben sollte, wird Safariscout sicher meine erste Wahl.
Herzliche Grüße!

Friedmann hat die 4 Tage Kruger Park Reise mitgemacht.
 
April 2014
 

Liebe Frau Gernhuber,

ja, wir sind wieder gut zuhause angekommen, zumindest physisch, denn ein Stückchen Herz und Seele sind noch in Afrika geblieben! Wir hatten eine fantastische Zeit voller wunderbarer Eindrücke und interessanter Begegnungen. Dies war zwar unser erstes aber bestimmt nicht letztes Mal in Afrika.

Dank Ihrer guten Organisation und Beratung hat alles großartig geklappt! Die Unterkünfte waren einfach umwerfend und die Menschen dort sehr herzlich, gastfreundlich und kompetent. Von den Zimmermädchen, Kellnern, Köchen bis hin zum Management und den sehr guten Guides: alle haben sich liebenswürdig um uns gekümmert. Wir fühlten uns überall sofort „zuhause“ und fast wie im Paradies. Der kleine Ausschnitt von Afrika, den wir kennenlernen durften hat uns in jeder Hinsicht begeistert!

Die Lodge in Simbabwe in Victoria Falls mit direktem Blick auf den Sambesi war geradezu malerisch. Die Kombination aus Luxus und Naturverbundenheit bezüglich der Ausstattung und Lage ist absolut gelungen. Sehr romantisch und wirklich empfehlenswert! Es war ein schöner erster Eindruck, als uns auf dem Weg zur Lodge gleich eine Elefantenfamilie entgegenkam und ein Elefantenbaby sich vor dem Wagen in Pose warf. Beim Frühstück konnte man Impalas, Affen und Warzenscheine vor der Veranda des offenen Hautgebäudes aus beobachten.Wir als „Safari-Einsteiger“ waren von den Elefanten und Impalas auf den Pirschfahrten völlig begeistert! J Die gesamte Belegschaft der Lodge ist ausgesprochen freundlich und zuvorkommend und das Essen lecker! Der schwere Abschied von diesem schönen Ort wurde uns dadurch versüßt, dass man uns samt Gepäck mit dem Boot ein Stück den Sambesi rauf fuhr und uns erst dort an einen netten Fahrer übergab.

Der Transport und Grenzübertritt nach Botswana klappte auch reibungslos. Ich brauche Ihnen wohl nicht zu schilderden, wie überwältigend die Aufmerksamkeit und Freundlichkeit in der Chobe Lodge war, als wir dort die nächsten zwei Nächte verbrachten. Jedes Mal, wenn wir vom Game-Drive oder Cruise wiederkamen, war das Bett mit frischen Blütenblättern usw. dekoriert war. Die Tiersichtungen bei der River-Cruise auf dem Chobe und den Game-Drives waren spektakulär und der Guide sehr kompetent. Das Essen war vorzüglich und mein Wunsch, nur Fisch oder Geflügel zu essen, war bei den Küchenchefs angekommen und wurde aufs Leckerste erfüllt. Am letzten Abend nach dem Game-Drive wurden wir durch eine Flasche Champagner, eine duftende, heiße Badewanne und eine süße Herz-Deko in unserem Badezimmer überrascht.

Es hat uns sehr gut gefallen, dass alle drei Unterkünfte in Simbabwe und Botswana so unterschiedlich in ihrer Art waren. So haben wir einen tollen Überblick bekommen und waren immer wieder sehr positiv überrascht.

Der Flug zum Camp im Okavango Delta war ein Erlebnis für sich! Genauso wie die Fahrten im 4x4 durch die umwerfende Landschaft des Okavango Deltas. Angst vor nassen Füßen darf man nicht haben und Spaß an abenteuerlichen Fahrten sollte man auch mitbringen. Das war ganz nach unserem Geschmack!

Wir wurden mit Gesang, selbstgemachten Armbändern und freundlichen Gesichtern im Camp begrüßt. Tief beeindruckt genossen wir die Stille der Wildnis in unserem Zelt und eine Nacht, die nur vom Löwengebrüll draußen vor dem Zelt unterbrochen wurde. Fantastisch! Auf den weiteren Game-Drives sahen wir dank unseres Guides Zebras, Elefanten, Giraffen, wunderschöne Vögel und viele andere Tiere. Direkt im Camp trieben sich ein paar Hyänen rum und umrundeten die Feuerstelle vor dem Hauptzelt, während wir zu Abend aßen. Der Höhepunkt war aber eine Leopardin, die wir aus nächster Nähe mit ihrer Beute beim Fressen und beim Verdauungsschläfchen im Baum beobachten konnten.

Die Elefanten-Exkursion, die vom Camp angeboten wurde, hat sich absolut gelohnt und es war ein unvergessliches Erlebnis mit den Elefanten durch den Busch zu wandern, viel über ihr Leben zu erfahren und ihnen dabei so nah zu kommen.

Kurz gesagt: Es war überwältigend! Wenn wir das nächste Mal nach Afrika reisen, was hoffentlich in nicht allzu weiter Ferne liegt, werden wir uns bestimmt wieder an Sie wenden. Vielen Dank nochmal für alles!!!

Frohe Ostertage wünschen, Ronnie und Hella

Hella und Ronnie haben über SafariScout.com eine 7 Tage Fly In Safari nach Botswana und Simbabwe gebucht und folgende Fotos geschickt.

SafariScout.com Kundin vor dem Flug über Botswanas Okavango Delta

Afrika von oben - Elefanten am Wasserloch in Botswana

 

Afrika Fly In Safari - per Kleinflugzeug ins Okavango Delta

Wichtig für das Gelingen jeder Afrika Safari - Guides im Okavango Delta

Afrika ganz nah - SafariScout.com Kunden mit Elefant in Botswana

Afrika nochmals ganz nah - SafariScout Kunde und Botswanas Elefanten

Abenteuer in Afrika

 

Hallo Beate,

ich hatte eine wunderschöne Zeit in und um den Kruger Park! Alles hat funktioniert, wie geplant, und dank einer tollen Reisegruppe ist auch das Single-Reisen gar kein Problem. Wir hatten jede Menge Spaß und eine aufregende Zeit! Meine Highlights waren die Pirschfahrten zum Sonnenuntergang – wobei der Guide außerordentlich gut war. Desweiteren habe ich den Morning Walk sehr genossen! Die Unterkünfte waren toll, vor allem das Baumhaus sehr abenteuerlich – ein Affe hat mir einen Flip Flop gestohlen und mich nachts auch gerne mal wach gehalten ;-) Ich hatte super viel Glück und konnte die Big 5 sehen. Die Lodge in Johannesburg ist eine tolle Unterkunft, mit sehr freundlichem Personal, nur zu empfehlen! Und, was für eine Überraschung – der nächste Urlaub ist bereits geplant. Ende Dezember geht’s wieder nach Südafrika, dieses Mal nehme ich meinen Freund mit. Anbei noch ein paar Fotos…..

Viele liebe Grüße, Magdalena

Magdalena ist nach der Buchung Ihrer Kruger Park Safari mit einem Schuh weniger nach Hause gefahren.

SafariScout Kundin hat Löwen beim Festmahl im Kruger Park beobachtet

 

 

Mai 2014

Hallo Frau Gernhuber,

meine Tour war super! Alles hat wie am Schnürchen geklappt. Der Fahrer  war super nett und ein toller Guide. Die Lodge war der Kracher! Habe mich dort sehr wohl gefühlt und während der Gamedrives viele, viele Tiere gesehen. Vielen Dank für die Organisation!

Viele Grüße, Claudia

Claudia hat den Pilanesberg Nationalpark auf einer Kurzsafari mit 4 Sterne Lodge erlebt.

 

Juli 2014

Hallo Beate,

leider kommen wir erst jetzt dazu, Dir zu antworten! Wir sind seit 3 Tagen zurück in der Schweiz und können auf einen Monat voller schöner Erinnerungen zurückblicken! Wir möchten uns ganz herzlich bei Dir bedanken für den Beitrag, den du dazu geleistet hast! Wir waren sehr zufrieden mit den Unterkünften und insbesondere den dortigen Walking Safaris mit dem großartigen Ranger Mark. Nachträglich auch noch alles Gute zum Geburtstag!

Liebe Grüsse!

Jonas und Hanna haben eine Wander-Safari zur Wildbeobachtung über SafariScout.com gebucht. 

Elefant ganz nah - auf einer Wildlife Wander Safari in Südafrika SafariSdcout Kunden Jonas und Hanna auf einer Safari im Busch zu Fuss in Südafrika

Bush Camp in Südafrikas Kruger Park Wander Safari in Südafrika

 

August 2014

Liebe Beate,

wir hatten eine phantastische, unglaublich erlebnisreiche und unvergessliche Reise. Die Kombination aus Selbstfahrt mit Mietwagen und organisierter Tour war ideal für uns. Alles, was wir über Dich gebucht haben, hat prima geklappt. Vielen Dank für die tolle Organisation!

Das Herumfahren in Namibia (3500 km) hat großen Spaß gemacht. Die Autovermietung war sehr professionell, wir hatten keinerlei Probleme, zum Glück keine Panne und keinen Unfall. Nur in Swakopmund musste der Dieselfilter gewechselt werden. Die Mietwagenfirma nannte uns eine Werkstatt und es war in weniger als 10 Minuten erledigt.

Das Schlafen im Dachzelt: ein Traum, ein Platz schöner als der andere. Sicherlich profitierten wir von unserer Camping-Erfahrung und einer sorgfältigen Planung der Route. Die größte Gefahr besteht gewiss darin, sich zu viel vorzunehmen und die Fahrzeiten auf den Schotterstraßen zu unterschätzen. Im namibischen Winter wird es früh dunkel, deshalb sind wir immer schon zum Sonnenaufgang aufgestanden, um möglichst viel vom Tag zu haben. Das Auf- und Einklappen der Zelte und die Rumräumerei braucht anfangs etwas Zeit, aber wenn man's raus hat, geht es ganz schnell.

Die geführte Tour von Swakopmund nach Victoria Falls bedeutete natürlich eine ziemliche Umstellung! Wwir kamen in eine Gruppe, die überwiegend schon seit Kapstadt zusammen war. Aber wir wurden nett aufgenommen, worum sich auch die Guides sehr bemühten. Die beiden waren in wirklich jeder Beziehung exzellent. Der Truck war in hervorragendem Zustand, die Verpflegung gut. Natürlich darf man weder Luxus noch einen Erholungsurlaub erwarten. Aber wer das ausführliche Material, das der Veranstalter vorab verschickt hat, aufmerksam liest, weiß, was ihn erwartet: Frühes Aufstehen, selbständiges Auf- und Abbauen der Zelte, Mithilfe beim Abspülen usw. und ein dicht gedrängtes Programm. Für 8 Tage war das völlig okay, da wir die Strecke und die vielen Sehenswürdigkeiten alleine niemals in dieser Zeit geschafft hätten. Die Organisation und Information durch den Guide war sehr professionell, er hatte immer ein offenes Ohr und ging auch auf persönliche Anliegen ein, s weit es möglich war. Victoria Falls stellte den perfekten Abschluss dar, der Anblick der Fälle ist unvergesslich, und wenn vom Reisebudget noch genug übrig ist, gibt es eine Fülle von Aktivitäten...

Vielen herzlichen Dank noch einmal von der ganzen Familie: Für die tolle Organisation, die vielen hilfreichen Tipps und die sehr persönliche und immer freundliche Begleitung!!!

Andreas und Familie (zwei Söhne) haben Namibia per Mietwagen erkundet und danach eine Safari von Swakopmund nach Victoria Falls gebucht.


September 2014

Hallo Beate,

nun endlich ein kleiner Bericht. Vorab: Es war eine Reise, die uns allen am besten in Erinnerung bleibt, wir reden noch davon, als ob es gestern gewesen wäre.Was haben wir unsw gewünscht? Eine Abenteuerreise, gepaart mit etwas Luxus für die Übernachtungen. Was haben wir erhalten? Genau das und noch viel mehr!

Wir haben Dich relativ kurzfristig kontaktiert, um für uns eine Reise nach Uganda zu organisieren inkl. Gorilla Trekking. Abenteuer sollte dabei sein für meinen Mann, etwas Luxus für die Übernachtungen, damit wir Frauen auch zufrieden sind. Innerhalb kürzester Zeit hast Du uns ein Angebot unterbreitet, das zu 100% unseren Wünschen entsprach. Entsprechend schnell haben wir gebucht, schnell kam die Bestätigung und so hatten wir lange Zeit, die Vorfreude zu geniessen!

Geklappt hat alles zu 99,999999%. Bei der Ankunft in Entebbe war der Hoteltransferbus nicht da, sehr verständlich, da wir ca. mit einer Stunde Verspätung angekommen sind und der Bus mittlerweile wieder Leute im Hotel holen musste, die rechtzeitig zu ihrem Abflug am Flughafen sein mussten. Für uns war das kein Problem, wir stiegen einfach in ein Taxi, das Hotel lag so praktisch nah beim Flughafen. Eine weitere Kleinigkeit war, dass die zusätzliche Hotelnacht vor unserem Abflug als unbezahlt eingebucht war. Aber auch dieses Problem wurde schnell behoben. Ansonsten gibt es wirklich nichts!!! zu beklagen.

Nach unserem gemütlichen Einleben in Entebbe wurden wir am Montag zum Flughafen gebracht. Mit dem Kleinflugzeug gings in den Kidepo Valley Nationalpark, Übernachtung in der Apoka Lodge. Da erhielten wir einen überaus freundlichen Empfang von unserem späteren Begleiter der Safari. Essen und Unterkunft in der Lodge waren sensationell. Der Begleiter war hervorragend. Er hat für uns auch Tiere gefunden, die man selten vor Augen bekommt: Einen Geparden. Diesen haben wir bei Dunkelheit mit seiner Beute und auch am nächsten Morgen gesehen. Ebenfalls hatten wir das Glück, mitzuerleben, wie ein Löwe und ein Leopard Jagd auf denselben Babybüffel machten. Der Löwe hat gewonnen, der Leopard hat sich mit gesenktem Haupt davongeschlichen.

Zurück in Entebbe wurden wir dann von unserem Begleiter für die kommende Zeit abgeholt. Was für ein Glück: Pascal, ein Deutscher, in Uganda aufgewachsen, ein Typ zum Gernhaben, unkompliziert, witzig, intelligent, vielwissend! Wir waren zusammen mit ihm eine Familie. Er hat unsere Macken (immer 15 Minuten zu spät, Rauchpausen) mit einem Lächeln hingenommen. Er hat uns weit mehr gezeigt, als im Programm stand, weil er Land, Leute und Tiere in- und auswendig kennt. Hier können wir nur eines sagen, liebe Beate: Jeder, den es trifft, Pascal als Reiseführer zu haben, kommt voll und ganz auf seine Kosten und Du kannst ihn mit einem hundertprozentigen guten Gewissen jedem empfehlen! Er war auch höflich, hat sich um unsere Taschen und Wertsachen gekümmert, war stets zur Stelle und hat uns Frauen die Angst vor den Krabbelviechern genommen. Auf jeden Fall sind auch wir nach drei Tagen in kurzen Hosen und mit Flipflops herumgelaufen und haben uns zu ihm ans Lagerfeuer auf dem Zeltplatz gesetzt. Und leben immer noch!

Und apropos Gorilla Tracking: Es waren 40 Personen für 5 Gorilla-Familien. Nach der Zuteilung sagte der Führer, es könne 4 Stunden oder 10 Minuten dauern, bis zum Ab-/Aufstieg in den Wald. Ich sagte, dann wähle ich die 10 Minuten…. Und siehe da, nach 30 Minuten haben wir die Gorillas gefunden ;-) Andere waren da wiederum etliche Stunden unterwegs.

Mit dem Preis-/Leistungsverhältnis waren wir sehr zufrieden. Liebe Beate, wir wissen, was eine Safari kostet, wir wissen, zu welchen Preisen eine Katalog-Safari mit fremden Gästen zusammen angeboten wird. Wir hatten mit Deiner Organisation eine Privatsafari (4 Personen) mit eigenem Reiseführer, für die wir nicht mehr bezahlt haben als eine Nullachtfünfzehn-Safari aus dem Katalog. Wir konnten die Zeiten selbst bestimmen (wir immer + 15 Minuten), wir konnten stoppen wo wir wollten, wir haben Besichtigungen annulliert oder abgeändert, Pascal hat uns in allen Belangen so gut beraten.

Romane könnten wir schreiben über diesen Urlaub…

Es bleibt uns, Dir, liebe Beate, zu danken: Für Deine Ideen, für Deine Vorschläge, für Deine Organisation, für Deine Flexibilität und nicht zuletzt, für den fairen Preis für diese Reise. Du hast uns

unvergessliche Ferien vorbereitet.
Alles Liebe und Gute, weiterhin viel Spass beim Organisieren und viel Erfolg. Gerne kommen wir wieder auf Dich zurück.

Herzlichst, Susi, Jürgen, Seraina und Sonja

Susi und Familie haben sich von SafariScout.com eine Privat-Safari durch Uganda zusammenstellen lassen.