Ihr Partner für Urlaub, Reisen und Spezial-Safaris in Afrika

fon: +49 331 704 67 36

mail: info@safariscout.com

Hier geht's zum Kontaktformular

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Replicant2
prev next
 

Urlaub + Reisen in Afrika

   
Home Safaris Botswana 14 Tage Botswana Reise: Savuti, Moremi, Chobe

Südafrika: 3 bis 6 Tage Krüger Park

Kurzreise in Südafrika

Unsere beliebteste Kurzreise: Auf Safari in Südafrika erleben Sie Wildlife pur! Täglich ab/bis Johannesburg. Transfers, Pirschfahrten, Unterkunft und Mahlzeiten inklusive. Kruger Park Safari Infos.

Ostafrika Safari

Reise im Safari Spezial Truck durch Ostafrika

Perfekte Ostafrika Einsteiger Tour: Von den Victoria Fällen durch Sambia, Malawi, Tansania + Sansibar nach Kenia oder umgekehrt. Camping oder Bungalow Unterkunft. Zur Ostafrika Reise

14 Tage Mosambik

Strandurlaub in Mosambik

14 Tage in Mosambik ab/bis Johannesburg in Südafrika inklusive Wildlife Safari im Kruger Nationalpark Südafrikas. Mosambik Urlaub Infos

Südliches und Ost Afrika komplett

Afrika Abenteuerreise: Südafrika bis Kenia

56 Tage durch Afrika von Nairobi, Kenia bis Kapstadt, Südafrika. Als Camping oder Bungalow Tour. Afrika komplett Reise Infos

14 Tage Botswana Reise: Savuti, Moremi, Chobe | Drucken |  E-Mail

Eine Afrika Camping oder Lodge Safari durch die unberührte Wildnis Botswanas – Erfahren Sie die traumhafte Schönheit des Okavango-Deltas bei Paddeltouren in traditionellen Einbäumen; beobachten Sie ungezähmte Wildtiere im Moremi Game Reserve und dem weltberühmten Wildbeobachtungsgebiet Savuti. Entdecken Sie den Chobe-Nationalpark bei einer gemütlichen Bootsfahrt und genießen Sie die atemberaubenden Aussichten auf die Viktoria-Fälle.

Afrika Safari durch Botswanas Okavango Delta und die Savuti, Moremi und Chobe Wildreservate

Beschreibung der Campingreise:

(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

Tag 1 JOHANNESBURG - KHAMA RHINO SANCTUARY [Zelten -MA]
Wir starten ca. 6.30 von Johannesburg nach Norden in Richtung Botswana. Dabei fahren wir durch Serowe, den Geburtsort von Botswanas erstem Staatspräsidenten, Sir Seretse Khama, bevor wir das Khama Rhino Sanctuary erreichen. Dieses Reservat erstreckt sich über 4.300 Hektar im Kalahari Sandveld. Die charakteristischen natürlichen Wasserlöcher sind ein erstklassiger Lebensraum für Weiße Nashörner, Zebras und Gnus. Unsere erste Pirschfahrt führt uns durch das offene Grasland von Malema und den Serwe Pans.

Beinhaltet:  Eintrittsgebühr für Khama Rhino Sanctuary
Übernachtung: Campingplatz – gute Wascheinrichtungen mit warmen Duschen
Distanz/Zeit: 630km, ± 7½ Stunden, ohne Grenzformalitäten & Anhalten für Sehenswürdigkeiten & Mittagessen
Optionale Aktivitäten: k.A.

Tag 2  MAUN [Zelten FM-]
Wir durchqueren die Kalahari-Wüste und erreichen Maun, das Einganstor zum Okavango-Delta. An den Ufern des Thamalakane Rivers liegt dieses geschäftige Städtchen, wo wir uns auf die Delta-Exkursionen vorbereiten. Nachdem wir das Zeltlager errichtet haben, machen wir uns einen entspannen Nachmittag am Pool.

Beinhaltet: k.A.
Übernachtung: Campingplatz – gute Wascheinrichtungen mit warmen Duschen, Schwimmbad,
Restaurant & Bar
Distanz/Zeit: 450 km, ± 6½ Stunden, ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten
Optionale Aktivitäten: k.A.

Tag 3, 4, 5  OKAVANGO-DELTA [Zelten Fx3, Mx3, Ax2]
Unsere einheimischen Führer bringen uns tief hinein in das Herz des Okavango-Deltas mit den Mokoros, den traditionellen Einbaum-Booten. Das Erscheinungsbild des Deltas hängt direkt von den Regenfällen im Hochland von Angola ab, die den Strom speisen. Im Kalahari Sand sprießt dann das grüne Leben, wenn der Okavango Hochwasser führt – Ein Paradies für Vögel und Wildtiere blüht dann regelrecht auf. Wir zelten auf abgelegenen Flussinseln in dieser erstaunlich lebendigen Naturlandschaft und erfreuen uns an Busch-Spaziergängen, Vogelbeobachtungen und erfrischen und mit einem Bad in klaren Gewässern. Von unseren einheimischen Führern lernen wir die traditionelle Lebensweise und Kultur der Menschen im Delta kennen. Am fünften Tag fahren wir am späten Nachmittag zurück nach Maun und haben die Möglichkeit (freiwillig und auf eigene Kosten) einen Rundflug über das Delta zu machen und den einzigartigen Naturraum aus der Vogelperspektive zu genießen.

Beinhaltet: Eintritt zum Okovango Delta, mokoro-Bootsfahrt, Spaziergänge mit lokalen Guides
morgens und nachmittags
Übernachtung: Wildes Zelten – einfache Einrichtungen mit Eimerdusche
Distanz/Zeit: 2 Stunden Allradfahrzeug-Transfer in das Delta, beide Strecken
Optionale Aktivitäten: Rundflug über das Okovango Delta (+/- US$ 85 – 105 pro Person, abhängig von der Anzahl der Passagiere pro Flugzeug)

Tag 6, 7, 8, 9 MOREMI & SAVUTI [Zelten FMA]
Viermal übernachten wir in diesen Schutzgebieten und besuchen die unterschiedlichsten Lebensräume. Wir unternehmen Pirschfahrten und sehen dabei Wildhunde, Elefanten, Nilpferde, Büffel, Löwen und andere Wildtiere, sprich die gesamte Palette des Artenspektrums des südlichen Afrikas.

Das Moremi Game Reserve gilt als eines der führenden Wildtierreservate weltweit und wir sind live dabei in unseren offenen Allrad-Fahrzeugen auf Pirschfahrt. Graslandschaften, überschwemmte Ebenen, Wälder, Lagunen voller Seerosen und natürliche Flusskanäle sind die Bestandteile dieser abwechslungsreichen Naturlandschaft.

Richtung Norden überwinden wir Sandbänke, durchqueren die Mababe-Senke und gelangen zur Savuti Marschlandschaft. Dieses offene Grasland zieht riesige Zebra- und Gnuherden an, was es natürlich auch für stolze Löwen, die Könige der Savanne, zu einem beliebten Aufenthaltsort macht, die hier in Savuti reichlich Beute machen. Das Wasserloch in der Nähe des Camps ist daneben eine beliebte Tränke für Elefanten, die – wie auch wir – hier die fantastischen Sonnenuntergänge genießen.

Beinhaltet: Eintrittsgebühr, Pirschfahrten in einem offenen 4WD Fahrtzeug am Morgen und
Nachmittag
Übernachtung: Wildes Zelten – einfache sanitäre Einrichtungen, Eimerdusche
Distanz/Zeit: 350km, ± 8½ Stunden, ohne Pirschfahrten und Anhalten für wilde Tiere (Maun – Savuti)
Optionale Aktivitäten: k.A.

Tag 10 – 11  CHOBE-NATIONAL-PARK [Zelten Fx2 Mx2 Ax1]
Gemächlich fließt der Chobe River entlang der nördlichen Grenze des Chobe-National-Parks. Der Fluss ist ein beliebter Anziehungspunkt für Elefantenherden, die kaum irgendwo in Afrika vielköpfiger sind als hier. Schon am frühen Morgen spüren wir mit unseren Kameras dem Wild nach und kehren zu einem leckeren Brunch in das Camp zurück. Am späten Nachmittag unternehmen wir als Höhepunkt der Etappe eine Tour in der Dämmerung bei der uns wieder riesige Elefantenherden begegnen, die am Chobe ihren Durst stillen. Die elfte Nacht verbringen wir direkt am Fluss in einem Camp bei Kasane.

Beinhaltet: Eintrittsgebühr, Pirschfahrten in einem offenen 4WD Fahrtzeug am Morgen und
Nachmittag, Sonnenuntergangs-Bootsfahrt auf dem Chobe Fluß
Übernachtung: Tag 10: wildes Zelten – einfache sanitäre Einrichtungen, Eimerdusche
         Tag 11: Zeltplatz – gute sanitäre Einrichtungen, warme Duschen, Schwimmbad, Restaurant & Bar
Distanz/Zeit: 150km ± 5½ Stunden, ohne Pirschfahrten & Anhalten für die wilden Tiere (Savuti & Chobe)
Optionale Aktivitäten: k.A.

Tag 12 – 13 VICTORIA-FÄLLE / LIVINGSTONE [Zelten Fx2 - -]
Wir zelten für zwei Nächte am Ufer des Sambesi in der Nähe von Livingstone (Sambia). Wir unternehmen atemberaubende Wanderungen durch tropische Wälder hin zum „Mosi oa Tua“ oder auch dem „Donnernden Rauch“ – den Victoria-Fällen. Optional bieten sich Gelegenheiten zum Wildwasserrafting auf dem mächtigen Sambesi, Bungee-Jumping oder einem Rundflug über die spektakuläre Szenerie.

Beinhaltet: Eintrittsgebühr für die Victoria Fälle
Übernachtung: Zeltplatz – gute sanitäre Einrichtungen, warme Duschen, Bar & Restaurant
Distanz/Zeit: 85km, ± 1 Stunde, ohne Grenzformalitäten (können 2 bis 4+ Stunden dauern)
Optionale Aktivitäten: Wildwasser-Raften, Sunset-Bootsfahrt, Elefantensafari, Landschaftsüberflüge und vieles mehr

Tag 14  LIVINGSTONE – TOUR-ENDE [- F - -]
Die Tour endet um 8.00 Uhr nach dem Frühstück. Transfers zu Flughäfen in der Nähe sind möglich.

Beinhaltet:  k.A
Übernachtung: k.A
Distanz/Zeit: k.A
Optionale Aktivitäten: k.A

Beschreibung der Bungalowtour:

(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

Tag 1 JOHANNESBURG - KHAMA RHINO SANCTUARY [Blockhütten -MA]
Wir starten ca. 6.30 von Johannesburg nach Norden in Richtung Botswana zum Khama Rhino Sanctuary. Der Khama Rhino Sanctuary Trust ist ein Projekt zum Schutz der Wildtiere, das seit 1992 aktiv ist und von lokalen Gruppen getragen wird. Die Aktivisten haben sich den Schutz des vom Aussterben bedrohten Weißen Nashorns auf die Fahnen geschrieben, indem sie Areale, die einstmals Rückzugsgebiete für diese Art waren, wieder in den ursprünglichen Naturzustand zurückversetzen. Erträge aus nachhaltigem Tourismus und dem verantwortungsbewussten Umgang mit den vorhandenen Ressourcen aus dieser Arbeit fließen in die Kassen der örtlichen Motswana-Gemeinden. Das Reservat befindet sich im Kalahari Sandveld. Die charakteristischen natürlichen Wasserlöcher sind ein erstklassiger Lebensraum für Weiße Nashörner, Zebras und Gnus.

Beinhaltet: Eintrittsgebühren für Khama Rhino Sanctuary & Nachmittagspirschfahrt
Übernachtung: Blockhütten – 2 Doppelzimmer, die sich 1 Badezimmer teilen
Distanz/Zeit: 630km, ± 7½ Stunden, ohne Grenzformalitäten & Anhalten für Sehenswürdigkeiten und Mittagessen
Optionale Aktivitäten: k. A.

Tag 2  MAUN [Lodge FM-]
Wir durchqueren die Kalahari-Wüste mit dem Ziel Maun, dem Einfallstor zum Okavango-Delta. Seit seiner Gründung im Jahr 1915 als Hauptort des Batawana-Stammes, steht Maun im Ruf, eine raue „Westernstadt“ zu sein, die in erster Linie Anziehungspunkt für Viehzüchter und Safari-Urlauber ist. Der Name Maun leitet sich vom San-Wort „Maung“ ab, was soviel bedeutet wie „Platz des kurzen Schilfs“.

Beinhaltet: k.A.
Übernachtung: Lodge – Doppelzimmer mit en-suite sanitären Einrichtungen, Schwimmbad, Restaurant & Bar
Distanz/Zeit: 450kms. ± 6½ Stunden, ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten
Optionale Aktivitäten: Rundflug über das Okavango Delta (+/-USD 70-90 pP abhängig von der Anzahl der Teilnehmer in jedem Flugzeug)

Tag 3 - 4 OKAVANGO-DELTA [Zelte x 2, Lodge x 1] [Fx3 Mx3 Ax2]
Wir fahren in das Okavango-Delta zu unserem abgelegenen Zeltplatz mitten im Herzen des größten Binnendeltas der Welt. Die erstaunliche Natur hat einiges zu bieten: zahlreiche Letschwe-Antilopen, Büffel, Elefanten, sogar Eisvögel mit etwas Glück und zahlreiche andere Vogelarten. Eines der tollsten Erlebnisse, die man überhaupt im Okavango-Delta haben kann, ist die langsam in einem Mokoro, einem traditionellen Einbaum, die schilfumrandeten Kanäle entlang zu dümpeln, angetrieben von einem einheimischen Fahrer, der das Boot mit einem langen Holzstab steuert. Lehnen Sie sich entspannt zurück und lauschen dem leisen Plätschern des Wassers und den interessanten Erklärungen des Steuermannes über die Flora und Fauna.

Beinhaltet: Eintrittsgebühr für das Delta, Pirschwanderungen mit den lokalen Guides morgens und nachmittags
Übernachtung:  2x Zelten – einfache sanitäre Einrichtungen mit Eimerdusche und Buschtoilette
Distanz/Zeit:  2 Stunden Transfer im Allradantriebauto in das Delta, jeder Weg
Optionale Aktivitäten: Rundflug über das Okavango Delta (+/- US$ 70 – 90 pro Person, abhängig von der Anzahl der Passagiere pro Flugzeug)

Tag 5, 6, 7, 8 MOREMI [Lodge Fx4 Mx4 Ax3]
Nachdem wir den Abend entspannt verbracht haben, fahren wir mit einem offenen Allradfahrzeug in das Moremi Game Reserve und beobachten die fantastische Tierwelt. Chief’s Island ist die größte Landmasse innerhalb von Moremi und galt bis zur Ernennung zum Nationalpark durch den Batswana-Stamm als reiches Jagd-Areal. Wir verbringen drei Tage mit Pirschfahrten im Moremi und den angrenzenden privaten Reservaten und bestaunen die reichlich vorhandene Artenvielfalt. Dazu gehören Elefanten Nilpferde, Büffel, Löwen und andere Wildtiere. Am Morgen des achten Tages begeben wir uns noch einmal nach Moremi für eine Vormittags-Pirschfahrt, bevor wir wieder am frühen Nachmittag des 8. Tages nach Maun zurückfahren und dort im Restaurant speisen (auf eigene Kosten).

Beinhaltet: Eintrittsgebühren für das Moremi Game Reserve, Pirschfahrten am Morgen & Nachmittag in einem offenen Allrad-Fahrzeug
Übernachtung: 3x einfache Zelt-Lodge, Zweibett- oder Doppelzimmer, mit einfachen aber privaten sanitären Einrichtungen
Distanz/Zeit: 150kms ± 4 Stunden, ohne Pirschfahrten und Anhalten für Wildtiere (Maun – Lodge)
Optionale Aktivitäten: k.A

Tag 9 MAKGADIKGADI PANS [Zeltlodge oder Chalets FM -]
Wir haben Zeit für einen optionalen Flug über das Okavango bevor nach Nata weiterziehen. Die schimmernden Salzpfannen von Makgadikgadi erscheinen dem Betrachter wie eine endlose, gleißend helle Ebene. Wenn der Regen einsetzt, vollzieht sich eine dramatische Veränderung der lebensfeindlichen Szenerie. Tausende Gnus und Zebras begeben sich zu den nahrhaften Grasländern und Flamingo-Schwärme stehen in den algenreichen Gewässern und nehmen hier ihre stärkende Nahrung zu sich. Dieses Naturspektakel findet nicht häufig in dieser ansonsten regenarmen Region statt und ist auch nur von kurzer Dauer. Anschließend besteht noch die Zeit für einen optionalen Rundflug, bevor wir nach Nata aufbrechen, um hier den Tag mit dem unvergesslichen Sonnenuntergang über den Makgadikgadi Pans abzuschließen.

Beinhaltet:  Eintrittsgebühren für die Makgadikgadi Pans
Übbernachtung: Zelt-Lodge – Zweibett- oder Doppelzimmer mit en-suite sanitären Einrichtungen,  Schwimmbad,  Restaurant & Bar
Distanz/Zeit: 320km, ± 3½ Stunden, ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten
Optionale Aktivitäten: k. A.

Tag 10 – 11 CHOBE-NATIONAL-PARK [Lodge FM -]
Der Chobe River ist eine der atemberaubenden Besucherattraktionen Botswanas. Gemächlich fließt der Chobe River entlang der nördlichen Grenze des Chobe-National-Parks. Der Fluss ist ein beliebter Anziehungspunkt für Elefantenherden, die kaum irgendwo in Afrika vielköpfiger sind als hier. Schon am frühen Morgen spüren wir mit unseren Kameras dem Wild nach und kehren zu einem leckeren Brunch in das Camp zurück. Am späten Nachmittag unternehmen wir als Höhepunkt der Etappe eine Tour in der Dämmerung bei der uns wieder riesige Elefantenherden begegnen, die am Chobe ihren Durst stillen.

Beinhaltet: Eintrittsgebühren für den Chobe National Park, Pirschfahrten am Morgen und Sunset
Bootsfahrt
Übbernachtung: Lodge – Zweibett- oder Doppelzimmer mit en-suite sanitären Einrichtungen,  Schwimmbad, Restaurant & Bar
Distanz/Zeit: 300km, ± 4 Stunden, ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten & 1 3-stündige Pirschfahrt
Optionale Aktivitäten: Pirschfahrt in einem offenen 4WD Fahrzeug am Nachmittag

Tag 12 – 13 VICTORIA FALLS/LIVINGSTONE [Blockhütten Fx2 - -]
Wir besuchen den „Mosi oa Tua“, den „Donnernden Rauch“ – die spektakulären Victoria-Fällen. Die großartigen Wasserfälle gehören zweifellos zu den Naturwundern der Erde. Die Victoria-Falls-Brücke geht auf den Kolonialisten Cecil Rhodes zurück, der ihren Bau 1900 anordnete. Ihre Vollendendung im Jahr 1905 erlebte Rhodes nicht mehr. Sie überspannt die beeindruckende Schlucht des Sambesi und ist der Ausgangspunkt für einen Adrenalin-Stoß der besonderen Art. Aus 111 Metern stürzen sich Bungee-Jumper von der Mitte des Bauwerks in die Tiefe. Weitere Möglichkeiten der Freizeitgestaltung sind Wildwasser-Rafting oder ein Rundflug über die gewaltige Szenerie (alles nicht im Reisepreis inbegriffen.)

Beinhaltet:  Eintrittsgebühr für die Victoria Fälle
Übbernachtung: Blockhütten – Doppelzimmer mit en-suite sanitären Einrichtungen, Schwimmbad,  Restaurant & Bar
Distanz/Zeit: 70km – 1 Stunde, ohne Grenzformalitäten
Optionale Aktivitäten: Wildwasser-Rafting, Sunset-Bootsfahrt, Elefantensafari, Rundflüge und vieles mehr

Tag 14  LIVINGSTONE – TOURENDE [- F - -]
Die Tour endet nach dem Frühstück.

Beinhaltet: k.A
Übbernachtung: k.A
Distanz/Zeit: k.A
Optionale Aktivitäten: k.A

Afrika Abenteuer Reise durch Botswana

Safari Fakten
Preis pro Person 2016: EUR 1750 Campingrundreise
Örtliche Zuzahlung: USD 300
Einzelzuschlag: EUR 70 Camping

Preis pro Person 2016: EUR 2390 Lodgerundreise
Örtliche Zuzahlung: USD 300
Einzelzuschlag: EUR 840 Lodge

Unterkunft: 13 Nächte Camping oder 11 Übernachtungen in Blockhütten und 2 Nächte Camping bei der Tour mit festen Übernachtungen
Transport: Overland Safari Truck, Minibus und Allradfahrzeug
Start in: Johannesburg/Südafrika
Ende in: Livingstone/Sambia an den Viktoriafällen
Gruppengröße: 4 bis 12 Personen
Tour in: Englisch oder mit deutschem Übersetzer (Termine mit GERMAN markiert)

Abfahrtstermine 2016 - Campingreise

                                                   

2016-06-19 2016-07-02                                                                            

2016-06-26 2016-07-09                                                                            

2016-07-03 2016-07-16 German                                                      

2016-07-10 2016-07-23                                                                            

2016-07-17 2016-07-30                                                                            

2016-07-24 2016-08-06                                                                            

2016-07-31 2016-08-13                                                                            

2016-08-07 2016-08-20 German                                                      

2016-08-14 2016-08-27                                                                            

2016-08-21 2016-09-03 German                                                      

2016-08-28 2016-09-10                                                                            

2016-09-04 2016-09-17                                                                            

2016-09-11 2016-09-24 German                                                      

2016-09-18 2016-10-01                                                                            

2016-09-25 2016-10-08                                                                            

2016-10-09 2016-10-22 German                                                      

2016-10-16 2016-10-29                                                                            

2016-10-23 2016-11-05                                                                            

2016-10-30 2016-11-12 German                                                      

2016-11-06 2016-11-19                                                                            

2016-11-13 2016-11-26                                                                           

2016-11-20 2016-12-03                                                                           

2016-11-27 2016-12-10 German                                                     

2016-12-04 2016-12-17                                                                           

2016-12-11 2016-12-24                                                                           

2016-12-18 2016-12-31                                                                           

2016-12-25 2017-01-07   

                 

Abfahrtstermine 2016 - Gruppenreise mit festen Unterkünften

                                                                          

2016-06-19 2016-07-02                                                                            

2016-06-26 2016-07-09                      German                                                      

2016-07-03 2016-07-16                                                                            

2016-07-10 2016-07-23                                                                            

2016-07-17 2016-07-30                                                       F                     

2016-07-24 2016-08-06                      German                                                      

2016-07-31 2016-08-13                                                                            

2016-08-07 2016-08-20                                                                            

2016-08-14 2016-08-27                                                                            

2016-08-21 2016-09-03                      German                                 F                     

2016-08-28 2016-09-10                                                                            

2016-09-04 2016-09-17                                                                            

2016-09-11 2016-09-24                      German                                                      

2016-09-18 2016-10-01                                                                            

2016-09-25 2016-10-08                                                                            

2016-10-02 2016-10-15                                                                            

2016-10-09 2016-10-22                      German                                                      

2016-10-16 2016-10-29                                                                            

2016-10-23 2016-11-05                                                                            

2016-10-30 2016-11-12                                                                            

2016-11-06 2016-11-19                                                                            

2016-11-13 2016-11-26                                                                            

2016-11-20 2016-12-03                      German                                                      

2016-11-27 2016-12-10                                                                           

2016-12-04 2016-12-17                                                                           

2016-12-11 2016-12-24                                                                           

2016-12-18 2016-12-31                                                                            

2016-12-25 2017-01-07                     

                                                                               

Afrika - Wildtiere + Natur in Botswana

Safari Truck in Afrika: Botswana

Safari durch Afrika: Grillen ist in!