Ihr Partner für Urlaub, Reisen und Spezial-Safaris in Afrika

fon: +49 331 704 67 36

mail: info@safariscout.com

Hier geht's zum Kontaktformular

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Replicant2
prev next
 

Urlaub + Reisen in Afrika

   
Home Safaris Uganda 7 Tage Uganda Gorilla Camping/Lodge Safari

Südafrika: 3 bis 6 Tage Krüger Park

Kurzreise in Südafrika

Unsere beliebteste Kurzreise: Auf Safari in Südafrika erleben Sie Wildlife pur! Täglich ab/bis Johannesburg. Transfers, Pirschfahrten, Unterkunft und Mahlzeiten inklusive. Kruger Park Safari Infos.

4 Tage Addo Park Safari - Südafrika

Südafrika Safari: Addo Nationalpark - Copyright: Claudia Fuchs

4 Tage Addo Elefanten Park Safari ab/bis Port Elizabeth. Familiengeführte Lodge. Pirschfahrten in Addo und dem Schotia Private Game Reserve. Addo Infos hier.

Ostafrika Safari

Reise im Safari Spezial Truck durch Ostafrika

Perfekte Ostafrika Einsteiger Tour: Von den Victoria Fällen durch Sambia, Malawi, Tansania + Sansibar nach Kenia oder umgekehrt. Camping oder Bungalow Unterkunft. Zur Ostafrika Reise

14 Tage Mosambik

Strandurlaub in Mosambik

14 Tage in Mosambik ab/bis Johannesburg in Südafrika inklusive Wildlife Safari im Kruger Nationalpark Südafrikas. Mosambik Urlaub Infos

Südliches und Ost Afrika komplett

Afrika Abenteuerreise: Südafrika bis Kenia

56 Tage durch Afrika von Nairobi, Kenia bis Kapstadt, Südafrika. Als Camping oder Bungalow Tour. Afrika komplett Reise Infos

7 Tage Uganda Gorilla Camping/Lodge Safari | Drucken |  E-Mail

Diese Tour ist eine verkürzte Version der 14 Tage Kenia und Uganda Safari. Sie konzentriert sich auf das Gorilla-Trekking und den Queen Elizabeth Nationalpark in Uganda. Auch als Tour mit festen Unterkünften buchbar.

Beschreibung der Camping-Reise:

Tag 1 Entebbe
Nach Ihrer Ankunft in Entebbe treffen Sie Ihre Guides. Sie haben den Tag zur freien Verfügung, um die Stadt zu erkunden oder an optionalen Aktivitäten teilzunehmen. In der Regel besteht ein groβes Interesse an einem optionalen Tagesausflug zum Schimpansen Schutzprojekt auf der Insel Ngamba. Dieses non-profit Schutzprojekt wurde 1998 gegründet, mit dem Ziel verwaiste Schimpansen zu pflegen und ihnen ein zu Hause zu bieten. Optionale Aktivitäten: Ngamba Schimpansen Schutzprojekt, Besuch der Besuch des Uganda Wildlife Education Centres, Abendessen in lokalem Restaurant

Mahlzeiten:     Keine Mahlzeiten
Unterkunft:      Camp: Uganda Wildlife Education Centre
Ausstattung:   öffentliche Waschräume, Restaurant, Handwerksladen

Entebbe
Entebbe bedeutet in der lokalen Sprache „Sitz“ und wurde wahrscheinlich deshalb so genannt, weil dies der Ort war an dem der einstige Baganda Häuptling über Rechtsfälle entschied. Europäer kennen Entebbe wahrscheinlich wegen seines Internationalen Flughafens, der auch der gröβte Flughafen Ugandas ist und seit 1947 besteht. Als Queen Elizabeth II 1952 vom Tod Ihres Vaters hörte, wodurch Sie zur Königin wurde, verliess Sie Afrika vom Flughafen Entebbe!

Ngamba Schimpansen Schutzprojekt
Dieses non-profit Projekt zum Schutz von Schimpansen, steht unter der Führung des Chimpanzee Sanctuary & Wildlife Conservation Trust, der sich aus sechs verschiedenen Organisationen zusammensetzt, die sich alle dem Wohl und der Erhaltung von Wildtieren einsetzen. Das Projekt wurde gegründet, da in Afrika jährlich 5000 Schimpansen Wilderern zum Opfer fallen, die das Fleisch verkaufen. Ein Nebeneffekt dieser illegalen Praktik ist, dass hunderte von Schimpansenbabies aus ihrem Lebensraum gerissen und innerhalb Afrikas und dem Rest der Welt als Haustiere verkauft werden. Die gesamte Insel ist als ökologisches Projekt angelegt, mit Komposttoiletten, Regenwasserauffangbecken, gewissenhafter Mülltrennung und Solarenergie.  

Tag 2 Entebbe - Lake Bunyonyi
Lake Bunyonyi ist ein kleiner, aber sehr hübscher See mit steilen Uferhängen und einer reichen Vogelwelt.  Der von Bergen umgebene See ist besonders für seine groβe Otterpopulation und seine atemberaubende Kulisse bekannt.

Mahlzeiten:     Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Unterkunft:      Camp:  Lake Bunyonyi Overland Resort    
Ausstattung:    öffentliche Waschräume, Bar, Handwerksladen, Wäscheservice, kein Trinkwasser
Route:               Entebbe zum Lake Bunyonyi  ±430 km
Reisezeit:         ±7-8 Std

Lake Bunyoni
Lake Bunyonyi (Bunyonyi bedeutet „Ort vieler kleiner Vögel) liegt an der Grenze zu Ruanda und ist 25 km lang und 7 km weit und bedeckt eine Fläche vom 61 Quadratkilometern. Gerüchte besagen, dass die Tiefe des Sees zwischen 44 m und 900 m liegt, was, sofern das Gerücht wahr sein sollte, den Lake Bunyonyi zum zweittiefsten See Afrikas machen würde. Es ist ausserdem der einzige See in dieser Region, der Bilharziose frei ist und sich gefahrlos zum schwimmen eignet.  In der Mitte des See liegen 29 kleine Inseln, die teilweise besiedelt sind – in der Regel durch touristische Einrichtungen, Missionen und Schulen.

Tag 3/4 Gorillas
Der Berggorilla gehört leider zu den extrem gefährdeten Tierarten. Die genauen Zahlen variieren, aber es ist anzunehmen, dass es mittlerweile nur noch ca. 650 Berggorillas gibt. Das Geld für die Gorilla Permits kommt dem Schutz der Gorillas zugute. Einer der essentiellen Aspekte für den Schutz der Gorillas, ist die Einstellung der lokalen Bevölkerung gegenüber Ihrer Umwelt zu ändern. Wenn die einheimische Bevölkerung beginnt, sich für den Schutz der Gorillas einzusetzen und das Abschlachten der Tiere stoppt, ist die Zukunft des Berggorillas gesichert. Die Gorilla Permits sind extrem limitiert, daher müssen wir Flexibilität zeigen, in Bezug auf den Tourverlauf und die zu besuchende Region. Die Gorillas halten sich nicht an politische Grenzen und ihr Lebensraum erstreckt sich auf ein Gebiet, das Uganda, Ruanda und DRC (Demokratische Republik Kongo) einschlieβt.  Sofern möglich,  werden wir natürlich versuchen Gorilla Permits für Uganda zu bekommen. Dies ist aber vollkommen von der Verfügbarkeit der Permits abhängig. Sollte es nicht möglich sein, Gorilla Permits für Uganda zu bekommen, werden wir Sie rechtzeitig im Vorfeld informieren und den Tourverlauf nach Ruanda oder in den Kongo legen.

Das Gorilla Trekking kann entweder an Tag 3 oder Tag 4 stattfinden. Der Tag, an dem Sie nicht am Gorilla Trekking teilnehmen, steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung.

Sie haben hier die Möglichkeit an einigen optionalen Aktivitäten teilzunehmen. Beispielsweise bietet sich hier die Möglichkeit an eine Bootsfahrt zu einer kleinen Insel  zu unternehmen, wo Sie den Batwa Stamm (Pygmäen Stamm) treffen werden. Hier können Sie dann mehr über die Lebensweise und lokalen Gebräuche des Stammes lernen und mit der lokalen Bevölkerung in Kontakt treten. Eine andere Option ist, an einer Mountainbike Tour durch die umgebende Berglandschaft teilzunehmen. Optionale Aktivitäten: Besuch des Batwa Stammes, Mountainbiking, Naturwanderungen

Tag 3
Mahlzeiten:     Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Unterkunft:      Camp:  Lake Bunyonyi Overland Resort
Ausstattung:   öffentliche Waschräume, Bar, Handwerksladen, Wäscheservice, kein Trinkwasser
Route:              Lake Bunyonyi zum Start des Gorilla Treks  ± 125 km (in kleineren Safarifahrzeugen)
Reisezeit:        ± 3-4 Std.

Tag 4
Mahlzeiten:     Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Unterkunft:      Camp:  Lake Bunyonyi Overland Resort   
Ausstattung:   öffentliche Waschräume, Bar, Handwerksladen, Wäscheservice, kein Trinkwasser
Route:              Lake Bunyonyi zum Start des Gorilla Treks  ± 125 km (in kleineren Safarifahrzeugen
Reisezeit:        ± 3-4 Std.

Beachten Sie bitte: Wir haben 2 Tage dem für das Gorilla Trekking eingeplant, Sie werden aber nur einen Tag trekken gehen. Wir haben etwas mehr Zeit eingeplant um sicherzustellen, dass wir genügend Gorilla Permits bekommen können, sodass die gesamte Gruppe an dem Gorilla Trekking teilnehmen kann.

Tag 5/6 Queen Elizabeth Nationalpark
Wir verlassen den Lake Bunyoni heute und begeben uns zum Queen Elizabeth Nationalpark, wo wir die folgenden beiden Nächte verbringen werden. Der Park verfügt über eine besonders groβe Artenvielfalt, durch seine ausgedehnten Feuchtgebiete. Man findet hier sogar, das sonst so scheue Riesen-Waldschwein und die legendären baumkletternden Löwen. An Tag 10 werden wir an einer Pirschfahrt im Safarifahrzeug durch den Park teilnehmen. Optionale Aktivitäten: Kasinga Kanal Bootstour, Chimpansen Trekking am Lake George

Mahlzeiten:     Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Unterkunft:      Camp: Hippo Hill
Ausstattung:   öffentliche Waschräume, warme Duschen, Bar
Route:              Lake Bunyonyi zum Queen Elizabeth NP ± 320 km
Reisezeit:        ±5-6 Std.

Inbegriffene Aktivitäten: Pirschfahrt im Safarifahrzeug

Queen Elizabeth National Park
Der Queen Elizabeth Park ist Ugandas meistbesuchtes Naturreservat und umfasst 5 000 Quadratkilometer. Der im Westen Ugandas gelegene Park erstreckt sich vom Lake George bis zum Lake Edward, die durch den Kazinga Kanal verbunden sind. Seinen Namen verdankt der 1954 gegründete Park Königin Elizabeth II von England. Obwohl viele Tiere Wilderern zu Opfer gefallen sind oder im Uganda-Tansania Krieg umgekommen sind, ist dieses Gebiet trotzdem für seine besonders hohe Artenvielfalt bekannt. Durch das, nun eingerichtete,  Schutzgebiet konnten sich einige Tierarten gut erholen, wie unter anderem das Nilpferd, der Elefant, der Leopard, der Löwe und der Schimpanse. Insgesamt bietet der Park über 95 verschiedenen Säugetierarten und mehr als 500 Vogelarten eine Heimat.
Ein anderes besonderes Merkmal des Parks sind die vulkanischen Kegel und Krater, sowie Krater Seen, wie z.B. der Lake Katwe, aus dem Salz gewonnen wird.

Tag 7 Entebbe
Wir verlassen heute den Queen Elizabeth Nationalpark und machen uns auf den Weg zurück nach Entebbe. Ihre Tour endet bei Ankunft in Entebbe.

Mahlzeiten:     Frühstück, Mittagessen
Unterkunft:     Eigene Arrangements  
Route:            Queen Elizabeth NP nach Entebbe ±410 km
Reisezeit:      ±5-6 Std.

Beachten Sie bitte, dass sich der Tourverlauf ohne Vorankündigung ändern kann, um die bestmöglichen Bedingungen für
das  Gorilla Trekking zu ermöglichen. Auch der Preis für die Gorilla-Trekking-Erlaubnis kann sich ohne Ankündigung ändern.

Tour Ende
Ihre Tour endet am Uganda Wildlife Education Centre. Bitte buchen Sie im Voraus die Unterkunft für Zusatznächte nach der Tour.

 

Beschreibung der Lodge-Tour:

Tag 1 Entebbe
Nach Ihrer Ankunft in Entebbe treffen Sie Ihre Guides. Sie haben den Tag zur freien Verfügung, um die Stadt zu erkunden oder an optionalen Aktivitäten teilzunehmen. In der Regel besteht ein groβes Interesse an einem optionalen Tagesausflug zum Schimpansen Schutzprojekt auf der Insel Ngamba. Dieses non-profit Schutzprojekt wurde 1998 gegründet, mit dem Ziel verwaiste Schimpansen zu pflegen und ihnen ein zu Hause zu bieten. Optionale Aktivitäten: Ngamba Schimpansen Schutzprojekt, Besuch der Besuch des Uganda Wildlife Education Centres, Abendessen in lokalem Restaurant

Mahlzeiten:     Keine Mahlzeiten
Unterkunft:      Zwei pro Zimmer: Uganda Wildlife Education Centre
Ausstattung:   öffentliche Waschräume, Restaurant, Handwerksladen

Entebbe
Entebbe bedeutet in der lokalen Sprache „Sitz“ und wurde wahrscheinlich deshalb so genannt, weil dies der Ort war an dem der einstige Baganda Häuptling über Rechtsfälle entschied. Europäer kennen Entebbe wahrscheinlich wegen seines Internationalen Flughafens, der auch der gröβte Flughafen Ugandas ist und seit 1947 besteht. Als Queen Elizabeth II 1952 vom Tod Ihres Vaters hörte, wodurch Sie zur Königin wurde, verliess Sie Afrika vom Flughafen Entebbe!

Ngamba Schimpansen Schutzprojekt
Dieses non-profit Projekt zum Schutz von Schimpansen, steht unter der Führung des Chimpanzee Sanctuary & Wildlife Conservation Trust, der sich aus sechs verschiedenen Organisationen zusammensetzt, die sich alle dem Wohl und der Erhaltung von Wildtieren einsetzen. Das Projekt wurde gegründet, da in Afrika jährlich 5000 Schimpansen Wilderern zum Opfer fallen, die das Fleisch verkaufen. Ein Nebeneffekt dieser illegalen Praktik ist, dass hunderte von Schimpansenbabies aus ihrem Lebensraum gerissen und innerhalb Afrikas und dem Rest der Welt als Haustiere verkauft werden. Die gesamte Insel ist als ökologisches Projekt angelegt, mit Komposttoiletten, Regenwasserauffangbecken, gewissenhafter Mülltrennung und Solarenergie.  

Tag 2 Entebbe - Lake Bunyonyi
Lake Bunyonyi ist ein kleiner, aber sehr hübscher See mit steilen Uferhängen und einer reichen Vogelwelt.  Der von Bergen umgebene See ist besonders für seine groβe Otterpopulation und seine atemberaubende Kulisse bekannt.

Mahlzeiten:     Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Unterkunft:      Zwei pro Zimmer:  Lake Bunyonyi Overland Resort   
Ausstattung:   öffentliche Waschräume, Bar, Handwerksladen, Wäscheservice, kein Trinkwasser
Route:              Entebbe zum Lake Bunyonyi  ±430 km
Reisezeit:        ±7-8 Std

Lake Bunyoni
Lake Bunyonyi (Bunyonyi bedeutet „Ort vieler kleiner Vögel) liegt an der Grenze zu Ruanda und ist 25 km lang und 7 km weit und bedeckt eine Fläche vom 61 Quadratkilometern. Gerüchte besagen, dass die Tiefe des Sees zwischen 44 m und 900 m liegt, was, sofern das Gerücht wahr sein sollte, den Lake Bunyonyi zum zweittiefsten See Afrikas machen würde. Es ist ausserdem der einzige See in dieser Region, der Bilharziose frei ist und sich gefahrlos zum schwimmen eignet.  In der Mitte des See liegen 29 kleine Inseln, die teilweise besiedelt sind – in der Regel durch touristische Einrichtungen, Missionen und Schulen.

Tag 3/4 Gorillas
Der Berggorilla gehört leider zu den extrem gefährdeten Tierarten. Die genauen Zahlen variieren, aber es ist anzunehmen, dass es mittlerweile nur noch ca. 650 Berggorillas gibt. Das Geld für die Gorilla Permits kommt dem Schutz der Gorillas zugute. Einer der essentiellen Aspekte für den Schutz der Gorillas, ist die Einstellung der lokalen Bevölkerung gegenüber Ihrer Umwelt zu ändern. Wenn die einheimische Bevölkerung beginnt, sich für den Schutz der Gorillas einzusetzen und das Abschlachten der Tiere stoppt, ist die Zukunft des Berggorillas gesichert. Die Gorilla Permits sind extrem limitiert, daher müssen wir Flexibilität zeigen, in Bezug auf den Tourverlauf und die zu besuchende Region. Die Gorillas halten sich nicht an politische Grenzen und ihr Lebensraum erstreckt sich auf ein Gebiet, das Uganda, Ruanda und DRC (Demokratische Republik Kongo) einschlieβt.  Sofern möglich,  werden wir natürlich versuchen Gorilla Permits für Uganda zu bekommen. Dies ist aber vollkommen von der Verfügbarkeit der Permits abhängig. Sollte es nicht möglich sein, Gorilla Permits für Uganda zu bekommen, werden wir Sie rechtzeitig im Vorfeld informieren und den Tourverlauf nach Ruanda oder in den Kongo legen.

Das Gorilla Trekking kann entweder an Tag 3 oder Tag 4 stattfinden. Der Tag, an dem Sie nicht am Gorilla Trekking teilnehmen, steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung.

Sie haben hier die Möglichkeit an einigen optionalen Aktivitäten teilzunehmen. Beispielsweise bietet sich hier die Möglichkeit an eine Bootsfahrt zu einer kleinen Insel  zu unternehmen, wo Sie den Batwa Stamm (Pygmäen Stamm) treffen werden. Hier können Sie dann mehr über die Lebensweise und lokalen Gebräuche des Stammes lernen und mit der lokalen Bevölkerung in Kontakt treten. Eine andere Option ist, an einer Mountainbike Tour durch die umgebende Berglandschaft teilzunehmen. Optionale Aktivitäten: Besuch des Batwa Stammes, Mountainbiking, Naturwanderungen

Tag 3
Mahlzeiten:     Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Unterkunft:      Zwei pro Zimmer:  Lake Bunyonyi Overland Resort
Ausstattung:   öffentliche Waschräume, Bar, Handwerksladen, Wäscheservice, kein Trinkwasser
Route:              Lake Bunyonyi zum Start des Gorilla Treks  ± 125 km (in kleineren Safarifahrzeugen)
Reisezeit:        ± 3-4 Std.

Tag 4
Mahlzeiten:     Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Unterkunft:      Zwei pro Zimmer:  Lake Bunyonyi Overland Resort   
Ausstattung:   öffentliche Waschräume, Bar, Handwerksladen, Wäscheservice, kein Trinkwasser
Route:              Lake Bunyonyi zum Start des Gorilla Treks  ± 125 km (in kleineren Safarifahrzeugen
Reisezeit:        ± 3-4 Std.

Beachten Sie bitte: Wir haben 2 Tage dem für das Gorilla Trekking eingeplant, Sie werden aber nur einen Tag trekken gehen. Wir haben etwas mehr Zeit eingeplant um sicherzustellen, dass wir genügend Gorilla Permits bekommen können, sodass die gesamte Gruppe an dem Gorilla Trekking teilnehmen kann.

Tag 5/6 Queen Elizabeth Nationalpark
Wir verlassen den Lake Bunyoni heute und begeben uns zum Queen Elizabeth Nationalpark, wo wir die folgenden beiden Nächte verbringen werden. Der Park verfügt über eine besonders groβe Artenvielfalt, durch seine ausgedehnten Feuchtgebiete. Man findet hier sogar, das sonst so scheue Riesen-Waldschwein und die legendären baumkletternden Löwen. An Tag 10 werden wir an einer Pirschfahrt im Safarifahrzeug durch den Park teilnehmen. Optionale Aktivitäten: Kasinga Kanal Bootstour, Chimpansen Trekking am Lake George

Mahlzeiten:     Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Unterkunft:     Zwei pro Zimmer: Hippo Hill
Ausstattung:  Zimmer mit Bad, warme Duschen, Bar
Route:             Lake Bunyonyi zum Queen Elizabeth NP ± 320 km
Reisezeit:       ±5-6 Std.

Inbegriffene Aktivitäten: Pirschfahrt im Safarifahrzeug

Queen Elizabeth National Park
Der Queen Elizabeth Park ist Ugandas meistbesuchtes Naturreservat und umfasst 5 000 Quadratkilometer. Der im Westen Ugandas gelegene Park erstreckt sich vom Lake George bis zum Lake Edward, die durch den Kazinga Kanal verbunden sind. Seinen Namen verdankt der 1954 gegründete Park Königin Elizabeth II von England. Obwohl viele Tiere Wilderern zu Opfer gefallen sind oder im Uganda-Tansania Krieg umgekommen sind, ist dieses Gebiet trotzdem für seine besonders hohe Artenvielfalt bekannt. Durch das, nun eingerichtete,  Schutzgebiet konnten sich einige Tierarten gut erholen, wie unter anderem das Nilpferd, der Elefant, der Leopard, der Löwe und der Schimpanse. Insgesamt bietet der Park über 95 verschiedenen Säugetierarten und mehr als 500 Vogelarten eine Heimat. Ein anderes besonderes Merkmal des Parks sind die vulkanischen Kegel und Krater, sowie Krater Seen, wie z.B. der Lake Katwe, aus dem Salz gewonnen wird.

Tag 7 Entebbe
Wir verlassen heute den Queen Elizabeth Nationalpark und machen uns auf den Weg zurück nach Entebbe. Ihre Tour endet nach Ankunft in Entebbe.

Mahlzeiten:     Frühstück, Mittagessen
Unterkunft:      Eigene Arrangements   
Route:             Queen Elizabeth NP nach Entebbe ±410 km
Reisezeit:       ±5-6 Std.

Tour Ende
Ihre Tour endet am Uganda Wildlife Education Centre. Bitte buchen Sie im Voraus die Unterkunft für Zusatznächte nach der Tour.

Uganda Kurz Safari mit Gorilla Wanderung

Safari-Fakten

Preis 2016 Camping: EUR 535 + EUR 110 für das Activity Package (das hinzu gebucht werden kann und alle in der Tourbeschreibung angegebenen Sehenswürdigkeiten, außer den Optionalen Aktivitäten, enthält)

Preis 2016 Lodge:  EUR 715 + EUR 110 für das Activity Package (das hinzu gebucht werden kann und alle in der Tourbeschreibung angegebenen Sehenswürdigkeiten, außer den Optionalen Aktivitäten, enthält)

Einzelzimmer-Zuschlag 2016: EUR 60

Gorilla Trekking Erlaubnis: USD 605 - 700
Start in Kampala/Uganda
Ende in Kampala/Uganda
Mahlzeiten F x 6, M x 6, A x 5
Tour in Englisch
Gruppengröße: 4 bis 18 Personen

Abfahrtstermine 2016 - Camping und Lodge-Tour

GTD - Abfahrt garantiert

GER - mit deutschsprachigem Übersetzer an Bord

    15. Jun 16 21. Jun 16
  GER 26. Jun 16 02. Jul 16
    06. Jul 16 12. Jul 16
GTD   17. Jul 16 23. Jul 16
  GER 27. Jul 16 02. Aug 16
GTD   07. Aug 16 13. Aug 16
    17. Aug 16 23. Aug 16
GTD GER 28. Aug 16 03. Sep 16
    07. Sep 16 13. Sep 16
    18. Sep 16 24. Sep 16
  GER 28. Sep 16 04. Okt 16
GTD   09. Okt 16 15. Okt 16
    19. Okt 16 25. Okt 16
GTD GER 30. Okt 16 05. Nov 16
    09. Nov 16 15. Nov 16
GTD   20. Nov 16 26. Nov 16
  GER 30. Nov 16 06. Dez 16
    11. Dez 16 17. Dez 16
    21. Dez 16 27. Dez 16

Berggorilla Trekking im Bwindi Wald in Uganda

Silverback der Oruzogo Berggorilla Familie in Uganda